Louis Armand II. de Bourbon, prince de Conti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drawing of Louis Armand de Bourbon (1695-1727) as Prince of Conti.png

Louis Armand II., Prince de Conti (* 10. November 1695 in Paris; † 4. Mai 1727 in Paris) war Sohn des François Louis de Bourbon, prince de Conti und dessen Frau Marie-Thérèse de Bourbon-Condé.

Leben[Bearbeiten]

Louis Armand II. war zeit seines Lebens kränklich. Er diente im Spanischen Erbfolgekrieg unter Marschall Villars, konnte aber die militärischen Erfolge seines Vaters nie erreichen; trotzdem wurde er im Jahr 1713 Feldmarschall. Er war außerdem Statthalter von Poitou, sowie Mitglied des Regierungs- und Kriegsrats.

Beim Zusammenbruch des Lawschen Aktienschwindels wurde er sehr reich.

Ehe und Nachkommen[Bearbeiten]

1713 heiratete er seine Cousine Prinzessin Louise Elisabeth (1693–1775), Tochter des Fürsten Ludwig III., Prince de Condé. Von ihren Kindern überlebten die folgenden:

Weblinks[Bearbeiten]