Lucas Andersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Lucas Andersen
Spielerinformationen
Geburtstag 13. September 1994
Geburtsort AalborgDänemark
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
Aalborg Freja
Aalborg BK
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2011–2012
2012–
Aalborg BK
Ajax Amsterdam
40 (3)
19 (1)
Nationalmannschaft2
2009–2010
2010–2011
2011
2011–0000
2012–
Dänemark U-16
Dänemark U-17
Dänemark U-18
Dänemark U-19
Dänemark U-21
7 (1)
21 (2)
1 (0)
8 (0)
2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. November 2014
2 Stand: 17. Februar 2013

Lucas Andersen (* 13. September 1994 in Aalborg) ist ein dänischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers, der auch auf offensiveren Positionen zum Einsatz kommen kann. Zwischen 2011 und 2012 stand er im Profikader seines Heimatvereines, des Aalborg BK, bei dem er der jüngste Spieler in der Vereinsgeschichte wurde, der vom Verein je in der höchsten dänischen Spielklasse eingesetzt wurde. Zudem ist er hinter Kenneth Zohoré vom FC Kopenhagen, der im März 2010 debütierte, der zweitjüngste Spieler, der je in der dänischen Superliga zum Einsatz kam. Zohoré war bei seinem Debüt noch knapp 140 Tage jünger als Andersen. Seit dem 31. August 2012 steht Andersen bei Ajax Amsterdam unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Karrierebeginn in Aalborg[Bearbeiten]

Seine Karriere als Fußballspieler begann Andersen in seiner Heimatstadt beim dort ansässigen Ausbildungs- und Amateurverein Aalborg Freja. Vom 1912 gegründeten und heute in den unteren Ligen des dänischen Fußballs spielenden Verein wechselte er schließlich zum lokalen Großklub Aalborg BK, bei dem er sämtliche Jugendspielklassen durchlief und während dieser Zeit auch in die dänischen Jugendauswahlen geholt wurde. Während Andersen 2011 noch immer im Nachwuchs vertreten war und zu diesem Zeitpunkt vorwiegend für die U-19-Mannschaft des Vereins antrat und dort durch seine ständig guten Leistungen auffiel, wurde der zumeist offensiv agierende Mittelfeldakteur vom ehemaligen Profi und heutigen Fußballtrainer Kent Nielsen ins Profiteam mit Spielbetrieb in der dänischen Superliga geholt. Auch der ehemalige Spieler und seit 1996 als Sportdirektor bei AaB auftretende Lynge Jakobsen sprach dem Mittelfeldakteur, der sowohl auf den Flügeln, als auch als offensiver Mittelfeldspieler und Spielmacher eingesetzt werden kann, sein Talent nicht ab und meinte zudem, dass Andersen der beste Spieler seit Jesper Grønkjær sei, der den Weg aus den Nachwuchsreihen des AaB in den Profifußball geschafft habe.[1] Sein Debüt im Profifußball gab Andersen am 5. März 2011, als er für Aalborg im Ligaspiel gegen die Silkeborg IF in der 89. Spielminute für Mathias Wichmann auf den Rasen kam. Mit seinem Einsatz war er der jüngste Aalborg-Spieler seit 1922 und der zweitjüngste Superliga-Debütant seit Kenneth Zohoré (FC Kopenhagen), der beinahe exakt ein Jahr zuvor in der höchsten Spielklasse des Landes debütierte.[2] Zudem war er der jüngste Aalborg-Debütant seit Thomas Gaardsøe im Jahre 1997.[2] Obgleich er danach weiterhin auch im Kader der U-19-Mannschaft des Vereins stand, wurde er daraufhin beinahe in jeder einzelnen der folgenden Runde bei den Profis eingesetzt und kam dabei auch bereits zu längeren Einsätzen. Bis zum Saisonende brachte er es dabei auf insgesamt elf Profiligaauftritte, von denen er jeden als Ersatzspieler absolvierte. Noch während seines Durchbruchs im Profiteam wurde sein laufender Vertrag beim Aalborg BK um weitere zwei Jahre bis 2013 verlängert.[3] Mit der Mannschaft belegte er im Endklassement der Saison 2010/11 den zehnten Tabellenplatz; dabei schaffte man nur knapp den Klassenerhalt.

Wechsel zu Ajax[Bearbeiten]

Am 31. August 2012 wurde Andersens Wechsel zum niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam öffentlich. Lynge Jakobsen, Sportdirektor des Aalborg BK, gab bekannt, dass schon in der Vergangenheit einige Vereine ihr Interesse an Andersen angemeldet hatten, man diesen aber nicht verkaufen wollte. Erst als Ajax Amsterdam, bei dem man gute sportliche Entwicklungschancen für Andersen sah, ein zufriedenstellendes Angebot machte, stimmte man einem Wechsel zu.[4] Am 8. Dezember 2012 gab Andersen sein Debüt in der Eredivisie. Beim 2:0-Heimerfolg des AFC Ajax über den FC Groningen wurde er in der 79. Spielminute für Danny Hoesen eingewechselt.[5]

Einsätze in den dänischen Jugendauswahlen[Bearbeiten]

Seine Karriere in den dänischen Nationalauswahlen begann Andersen noch während seiner Zeit im Nachwuchsbereich des AaB, wobei er 2009 erstmals für die Dänemarks U-16 auflief. Für die U-16-Mannschaft bestritt er insgesamt sieben Partien und erzielte in einem Testspiel gegen das irische U-16-Team auch einen Treffer. Anfang August 2010 wurde er für das internordische Turnier erstmals in der U-17-Nationalelf seines Heimatlandes eingesetzt. Nach der erfolgreichen Qualifikation zur U-17-EM 2011, in der er fünf Partien bestritt, kam er beim Endrundenturnier in drei von vier Begegnungen Dänemarks zum Einsatz und schied mit dem Team erst im Halbfinale gegen den deutschen Nachwuchs aus. Durch das Erreichen des EM-Halbfinals war das dänische U-17-Team für die U-17-Weltmeisterschaft in Mexiko qualifiziert. Auch dort gehörte Andersen zum Aufgebot von Trainer Thomas Frank, kam beim Vorrundenaus allerdings nur zu zwei Teileinsätzen bei den Niederlagen gegen Brasilien (0:3) und die Elfenbeinküste (2:4). Für Dänemarks U-17 bestritt Andersen insgesamt 21 Spiele und erzielte dabei zwei Treffer. Nach Berufungen in die U-18 und U-19 des dänischen Verbandes debütierte Andersen im September 2012 für Dänemarks U-21. Vor heimischer Kulisse in Aalborg wurde er im EM-Qualifikationsspiel gegen Serbien kurz vor Schluss für Kasper Kusk eingewechselt.[6] Drei Tage später folgte an selber Stelle sein zweiter U-21-Einsatz. Beim 3:0-Sieg im EM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland wurde Andersen Mitte der zweiten Halbzeit für Andreas Laudrup in das Spiel gebracht.[7]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lynge: Lucas størst siden Grønkjær (dänisch), abgerufen am 7. Juni 2011
  2. a b Lucas yngste AaB-debutant siden 1922 (dänisch), abgerufen am 7. Juni 2011
  3. AaB forlænger med Lucas Andersen (dänisch), abgerufen am 7. Juni 2011
  4. AaB sælger Lucas Andersen til Ajax auf fodbold.aabsport.dk. Abgerufen am 17. Februar 2013
  5. Ajax 2-0 FC Groningen (Version vom 20. August 2012 im Internet Archive) auf vi.nl. Abgerufen am 17. Februar 2013
  6. Danmark - Serbien 1 - 1 auf dbu.dk. Abgerufen am 17. Februar 2013.
  7. Danmark - Nordirland 3 - 0 auf dbu.dk. Abgerufen am 17. Februar 2013.