M240

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
M240
M240
Allgemeine Information
Militärische Bezeichnung: M240
Einsatzland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Entwickler/Hersteller: Fabrique Nationale (Belgien),
FN Manufacturing, Inc. (USA)
Herstellerland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Produktionszeit: seit 1977
Waffenkategorie: Maschinengewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 1260 mm
Gewicht: (ungeladen) 10,85 kg
Lauflänge: 630 mm
Technische Daten
Kaliber: 7,62 x 51 mm NATO
Munitionszufuhr: Patronengurt
Kadenz: 650–1100 Schuss/min
Anzahl Züge: 4
Drall: rechts
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Listen zum Thema

Das M240 ist die Bezeichnung des US-Militärs für die FN MAG Familie von Allzweckmaschinengewehren mit Gasdrucklader. Die Waffe hat eine Gurtzuführung und verschiesst 7,62 x 51 mm NATO Patronen. Das M240 wurde von den Streitkräften der Vereinigten Staaten seit den späten 1970ern benutzt.

Doorgunner feuert M240 auf eine Zielboje im Pazifik
US-Marines mit einem M240G
Ein US-Soldat mit einem M240 im Irak

Allgemeines[Bearbeiten]

Bei dem M240 handelt sich um einen Lizenznachbau des belgischen FN MAG. Es wurde 1976 in die Ausrüstung der US Army übernommen, nachdem sich das MAG in Vergleichstest gegen das M60 E2 durchsetzte. Die Fertigung findet in den Vereinigten Staaten statt, und zwar bei der FN Manufacturing, Inc. in Columbia, South Carolina, einer amerikanischen Tochterfirma der belgischen Fabrique Nationale Herstal.

Beim M240 besteht keine Möglichkeit, zwischen verschiedenen Schussfolgen zu wählen, das Gewehr kann nur vollautomatisch abgefeuert werden. Es ist sehr oft auf Fahrzeugen zu sehen und wird dann mit einem Doppelgriff ausgerüstet und durch einen Daumenabzug betätigt. Bei normalen Einsatz wird ein normaler Abzug mit einem Schaft verwendet.

Die Waffe ist überwiegend von der Infanterie benutzt und sie steht wegen ihrer Zuverlässigkeit in hohem Ansehen. Ein weiterer Vorteil ist die Standardisierung unter den NATO Mitgliedern.

Varianten[Bearbeiten]

  • M240: oft auf Fahrzeugen zu finden; Zweibein und Tragegurt fehlen
  • M240B: verbesserte Version und seit 1997 in der US-Army im Einsatz; besitzt Handschutz mit Hitzeschild und eine Weaver-Schiene zur Montage von Optiken
  • M240C: Munitionszufuhr von rechts
  • M240D: Fahrzeug- und Fliegervariante; Pistolengriff und Schulterstütze fehlen; Drehregler für die Gasregulation vorhanden
  • M240G: Infanterieversion; mit einer Schulterstütze, Pistolengriff, Mündungsfeuerdämpfer, Zweibein und Visier

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: M240 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien