Mad Love (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Mad Love
Originaltitel Mad Love
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr 2011
Produktions-
unternehmen
CBS Television,
Sony Pictures Television
Länge 22 Minuten
Episoden 13 in 1 Staffel
Genre Sitcom
Produktion James Tarses,
Matt Tarses
Idee Matt Tarses
Musik John Swihart
Erstausstrahlung 14. Februar 2011 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. Juni 2012 auf ORF eins
Besetzung
Synchronisation

Mad Love ist eine US-amerikanische Sitcom von Matt und James Tarses. Sie handelt von vier Freunden in New York, die alle nach der großen Liebe suchen. Ihre Erstausstrahlung erfolgte am 14. Februar 2011 auf dem US-Sender CBS. Die Serie wird seit dem 9. Juni als deutschsprachige Erstausstrahlung auf dem österreichischen Sender ORF eins und seit dem 18. Juni 2012 auch in Deutschland bei sixx gezeigt.

Handlung[Bearbeiten]

Die Serie handelt von den vier jungen New Yorkern Kate Swanson, Ben Parr, Connie Grabowski und Larry Munsch, die alle Ende 20 sind. Als Kate und Ben sich kennenlernten, war es für beide Liebe auf den ersten Blick. Larry, Bens bester Freund und Connie, Kates beste Freundin, haben nur Verachtung füreinander übrig. Im Gegensatz zu Kate und Ben glauben sie auch nicht an die große, die ewige Liebe.

Figuren[Bearbeiten]

Ben Parr
Ben ist ein hoffnungsloser Romantiker, der als Anwalt arbeitet. Er möchte eine Beziehung mit Kate aufbauen, weil er davon überzeugt ist, dass sie die Frau seiner Träume ist.
Kate Swanson
Kate wohnt mit Connie zusammen und möchte ebenfalls eine Beziehung mit Ben.
Larry Munsch
Larry ist Bens bester Freund und sein Kollege. Er ist meistens das fünfte Rad am Wagen. Mit Connie versteht er sich anfangs nicht gut.
Connie Grabowsky
Connie ist Kates Mitbewohnerin und arbeitet als Nanny. Trotz vieler Gemeinsamkeiten kann sie Larry am Anfang nicht ausstehen, scheint sich aber gegen Ende der Serie in ihn zu verlieben.

Produktion[Bearbeiten]

Im Januar 2010 gab CBS grünes Licht für die Produktion einer Pilotfolge, damals noch unter dem Titel True Love, und eröffnete das Casting dazu.[1] Die Pilotfolge wurde von Pamela Fryman entwickelt. Im Mai 2010 bestellte CBS dann die ersten dreizehn Episoden und benannte die Serie später in Mad Love um. Im Mai 2011 erfolgte schließlich die Einstellung der Serie nach der ersten Staffel.[2]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand bei der Synchronfirma Scalamedia GmbH in Berlin.[3]

Rolle Schauspieler Hauptrolle
(Episoden)
Nebenrolle
(Episoden)
Synchronsprecher[3]
Ben Parr Jason Biggs 1–13 Kim Hasper
Kate Swanson Sarah Chalke 1–13 Ranja Bonalana
Larry Munsch Tyler Labine 1–13 Olaf Reichmann
Connie Grabowski Judy Greer 1–13 Bianca Krahl
Tiffany Sarah Wright 1–13 Melanie Hinze
Erin Sinclaire Rachel Boston 1, 6, 8 Cathlen Gawlich
Julia Swanson Brittany Snow 4 Kaya Marie Möller

Episodenliste[Bearbeiten]

Nummer Originaltitel Deutscher Titel Erstausstrahlung
(CBS)
Erstausstrahlung
(ORF eins)
US-Quoten
01 Fireworks Feuerwerk 14. Februar 2011 9. Juni 2012 8,74 Mio.[4]
02 Friends an Other Obstacles Date mit Hindernissen 21. Februar 2011 16. Juni 2012 7,99 Mio.[5]
03 The Kate Gatsby Das Feierbiest 28. Februar 2011 23. Juni 2012 7,90 Mio.[6]
04 Little Sister, Big City Kleine Schwester, große Stadt 7. März 2011 30. Juni 2012 7,27 Mio.[7]
05 To Munsch or Not to Munsch Wie man richtig Schluss macht 14. März 2011 25. Juni 2012 6,45 Mio.[8]
06 The Spy Who Loved Me Der Spion, der mich liebte 21. März 2011 2. Juli 2012 6,53 Mio.[9]
07 Baby, You Can Drive My Car Liebe sich wer kann 28. März 2011 2. Juli 2012 5,54 Mio.[10]
08 Paw and Order Irgendjemand eifersüchtig? 11. April 2011 9. Juli 2012 5,48 Mio.[11]
09 Pub Quiz Pub Quiz 18. April 2011 9. Juli 2012 5,62 Mio.[12]
10 The Young and The Reckless Jung und rücksichtslos 25. April 2011 16. Juli 2012 5,53 Mio.[13]
11 The Secret Life of Larry Das geheime Leben des Larry Munsch 2. Mai 2011 16. Juli 2012 5,71 Mio.[14]
12 Friends Freunde 9. Mai 2011 23. Juli 2012 5,11 Mio.[15]
13 After The Fireworks Timing ist alles 16. Mai 2011 23. Juli 2012 5,73 Mio.[16]

Rezeption[Bearbeiten]

Carolin Neumann von Serienjunkies.de schrieb: „CBS paart ausgerechnet seine Vorzeige-New-York-Sitcom „How I Met Your Mother“ mit diesem uninspirierten Neuling, indem es - was auch sonst - um das Liebesleben von vier New Yorkern geht. Schwerer könnte man es „Mad Love“ kaum machen, denn obwohl „HIMYM“ längst nicht mehr so großartig ist wie zu Beginn, wird dem Zuschauer im direkten Vergleich schmerzlich bewusst, was der neuen Serie alles fehlt.“ Des Weiteren schreibt sie, dass „einmal lachen in einer über 20-minütigen Comedy-Episode […] einfach zu wenig [sei].“ Sie behauptet, dass es „zu blöd [sei], dass es den Hauptdarstellern völlig an Chemie mangelt“. Zur Handlung sagt sie, dass sich „die Darsteller […] wirklich sehr [bemühen], doch die ganze Ausgangssituation der Serie [wäre] derart gekünstelt, dass auch ihr erprobtes Comedy-Timing nicht helfen kann. Zumal sie alle nur aufgewärmte 08/15-Sätze von sich geben dürfen, die klingen, als hätte CBS die Drehbücher akribisch von zwei Dutzend Marktforschern aus den 90er Jahren lesen lassen, bis auch die letzten Ecken und Kanten ausradiert waren.“[17]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bernd Michael Krannich: True Love: CBS bestellt Comedy-Pilot von Matt Tarses. In: Serienjunkies.de. 6. Januar 2010. Abgerufen am 2. Juli 2012.
  2. Christian Junklewitz: Mad Love: CBS macht Schluss. In: Serienjunkies.de. 15. Mai 2011. Abgerufen am 2. Juli 2012.
  3. a b Mad Love in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 8. Juli 2012.
  4. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/02/15/monday-finals-no-ratings-adjustments-for-mad-love-chuck-or-any-other-shows/82848/
  5. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/02/23/monday-final-ratings-the-bachelor-and-hawaii-five-0-adjusted-up-no-adjustment-for-chuck/83525/
  6. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/03/01/monday-final-ratings-the-bachelor-the-cape-adjusted-up/84095/
  7. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/03/08/monday-final-ratings-the-chicago-code-adjusted-down-two-and-a-half-men-repeat-adjusted-up-no-adjustment-for-the-event/85036/
  8. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/03/15/monday-final-ratings-harrys-law-adjusted-up-no-adjustment-for-chuck-the-event-or-any-other-new-show/85836/
  9. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/03/22/monday-final-ratings-castle-the-chicago-code-adjusted-down-dancing-stars-how-i-met-your-mother-adjusted-up-chuck-stays-low/86722/
  10. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/03/29/monday-final-ratings-castle-adjusted-down-still-a-season-high-dancing-with-the-stars-adjusted-up/87551/
  11. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/04/12/monday-final-ratings-dancing-with-the-stars-hawaii-five-0-adjusted-up-castle-adjusted-down/89061/
  12. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/04/19/monday-final-ratings-the-chicago-code-cougar-town-gossip-girl-adjusted-down-mike-molly-mad-love-hawaii-five-0-dwts-adjusted-up/89989/
  13. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/04/26/monday-final-ratings-dancing-with-the-stars-adjusted-up/90563/
  14. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/05/03/monday-final-ratings-dancing-with-the-stars-how-i-met-your-mother-mike-molly-hawaii-five-0-adjusted-up/91437/
  15. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/05/10/monday-final-ratings-chuck-dancing-house-mother-mad-love-mike-molly-adjusted-up/92056/
  16. http://tvbythenumbers.zap2it.com/2011/05/18/monday-final-ratings-dancing-hawaii-five-0-how-i-met-your-mother-mad-love-mike-the-chicago-code-adjusted-down/93127/
  17. Carolin Neumann: Mad Love: Review der Pilotepisode. In: Serienjunkies.de. 15. Februar 2011. Abgerufen am 24. Juli 2013.