Manowar/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manowar live (2007)

Diese Liste ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der US-amerikanischen Metal-Musikgruppe Manowar. Während ihrer Karriere haben sie mehr als neun Millionen Platten verkauft.[1]

Alben[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen [2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1982 Battle Hymns Erstveröffentlichung: 1982
1983 Into Glory Ride Erstveröffentlichung: 1983
1984 Hail to England 83
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Februar 1984
Sign of the Hammer 73
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. September 1984
1987 Fighting the World Erstveröffentlichung: 14. Mai 1987
Verkäufe: + 250.000
1988 Kings of Metal 37 Erstveröffentlichung: 18. November 1988
Verkäufe: + 250.000
1992 The Triumph of Steel 8
(11 Wo.)
20
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. September 1992
Verkäufe: + 250.000
1996 Louder Than Hell 7
(18 Wo.)
16
(6 Wo.)
24
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. September 1996
2002 Warriors of the World 2
(31 Wo.)
6
(6 Wo.)
35
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Juni 2002
Verkäufe: + 150.000
2007 Gods of War 2
(19 Wo.)
9
(4 Wo.)
21
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2007
2010 Battle Hymns MMXI Erstveröffentlichung: 3. Dezember 2010
2012 The Lord of Steel 19
(… Wo.)
37
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2012
2014 Kings of Metal MMXIV 55
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. März 2014

Live-Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen [2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1997 Hell on Wheels 37
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. November 1997
1999 Hell on Stage 18
(4 Wo.)
50
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. April 1999
2007 Gods of War Live * 69
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. Juli 2007
* siehe Gods of War

Kompilationen[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen [2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1994 The Hell of Steel 29
(10 Wo.)
33
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Februar 1994
1998 The Kingdom of Steel 100
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. August 1998
  • 1992: Manowar Kills
  • 1997: Anthology
  • 1998: Steel Warriors
  • 2009: Classics

EPs[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen [2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2006 The Sons of Odin 39
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Oktober 2006
2009 Thunder in the Sky 28
(3 Wo.)
72
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Juli 2009
  • 1999: Live in Spain
  • 1999: Live in Germany
  • 1999: Live in Portugal
  • 1999: Live in France
  • 2013: The Lord of Steel - Live

Singles[Bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen [2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
1996 Return of the Warlord
Louder Than Hell
96
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. August 1996
2002 Warriors of the World United
Warriors of the World
15
(11 Wo.)
90
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. April 2002
An American Trilogy / Fight for Freedom
Warriors of the World
71
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. August 2002
The Dawn of Battle 31
(17 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. November 2002

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 1983: Defender
  • 1984: All Men Play on Ten
  • 1987: Blow Your Speakers
  • 1988: Herz aus Stahl
  • 1992: Metal Warriors
  • 1996: Courage
  • 1996: Courage (live)
  • 1996: Number One
  • 2005: King of Kings
  • 2008: Die with Honor

VHS/DVDs[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen [2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2005 Hell on Earth Part IV 40
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Juli 2005
2006 The Day the Earth Shook – The Absolute Power 86
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. November 2006
  • 2001: Hell on Earth Part I
  • 2002: Warriors of the World United
  • 2002: Fire & Blood (Blood in Brazil + Hell on Earth Part II)
  • 2003: Hell on Earth Part III
  • 2006. The Sons of Odin
  • 2007: Magic Circle Festival Volume 1
  • 2008: Magic Circle Festival Volume 2
  • 2009: Hell on Earth Part V

Box Sets[Bearbeiten]

  • 1993: Secrets of Steel
  • 2002: Warriors of the World Special Box

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten]

Goldene Schallplatte [3]

  • Deutschland
    • 1994: für das Album „Fighting the World“
    • 1994: für das Album „Kings of Metal“
    • 2003: für das Album „The Triumph of Steel“
    • 2003: für das Album „Warriors of the World“
    • 2007: für die DVD „Fire & Blood (Blood in Brazil + Hell on Earth Part II)“

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.amazon.ca/Gods-War-Special-Ed-DVD/dp/B000MQ3U54
  2. a b c d e f Chartquellen: DE AT CH UK US
  3. Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE