María Peláez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

María Peláez (* 13. November 1977 in Málaga) ist eine ehemalige spanische Schwimmerin.

Bei den Schwimmeuropameisterschaften 1997 wurde sie Europameisterin über 200 m Schmetterling. Nach den Olympischen Spielen 2004 in Athen beendete sie ihre Karriere.

Weblinks[Bearbeiten]