Marcus Schmuck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marcus Schmuck (* 18. April 1925 in Maria Alm am Steinernen Meer; † 21. August 2005 in Salzburg) war ein österreichischer Alpinist und Leiter der österreichischen Karakorum-Expedition, der am 9. Juni 1957 die Erstbesteigung des 8051 Meter hohen Broad Peak im heutigen Pakistan gelang.

Leben[Bearbeiten]

Marcus Schmuck wurde durch zahlreiche Erstbesteigungen der höchsten Berge der Welt bekannt. Er hat in 56 Jahren 74 Expeditionen durchgeführt; selbst im Alter von achtzig Jahren war er noch aktiver Alpinist.

Die österreichische Karakorum-Expedition verdient insbesondere deshalb Beachtung, weil mit dem Broad Peak zum einzigen Mal überhaupt ein Achttausender im Westalpenstil erstbestiegen wurde - ohne Flaschensauerstoff, ohne Sherpas und ohne Basislagerversorgung. Alle Teilnehmer, Fritz Wintersteller, Hermann Buhl, Kurt Diemberger und Expeditionsleiter Marcus Schmuck erreichten am selben Tag den Gipfel. Zehn Tage später gelang Schmuck und Wintersteller die Erstbesteigung des benachbarten Skil Brum (7410 m) innerhalb von 53 Stunden im reinen Alpinstil.

Marcus Schmuck pflegte bis zu seinem Tode seine im Wachkoma liegende Frau. Er erlag in seinem Haus in Salzburg einem Herzinfarkt.

Erstbegehungen von Marcus Schmuck[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]