Margaret Ruthven Lang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Margaret Ruthven Lang (* 27. November 1867 in Boston; † 29. Mai 1972 ebd.) war eine US-amerikanische Komponistin.

Die Tochter von Benjamin Johnson Lang studierte Violine bei Ludwig Abel in München und Komposition bei John Knowles Paine, George Chadwick und James Cutler Dunn Parker. Sie lebte als Musiklehrerin und freie Komponistin in Boston.

Bekannt wurde Lang vor allem durch ihre Klavierwerke und über zweihundert Lieder. Außerdem komponierte sie drei Ouvertüren, eine Kantate, Chorwerke, ein Streichquartett und Werke für Violine.