Maruti 800

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Für die technischen Daten fehlen Nachweise, ebenso für die meisten sonstigen Angaben.
Maruti
Maruti 800 (1983-1986)

Maruti 800 (1983-1986)

800
Produktionszeitraum: 1983–2013
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotor:
0,8 Liter (26kW)
Länge: 3335 mm
Breite: 1440 mm
Höhe: 1405 mm
Radstand:
Leergewicht: 620 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Maruti Cervo

Der Maruti 800 ist ein Kleinwagen des indischen Herstellers Maruti. Er ist weitgehend baugleich mit Versionen des Suzuki Alto aus den 1980er Jahren. Als Maruti wurde allerdings nur die Variante mit fünftüriger Karosserie verkauft. Der Dreizylinder-Ottomotor mit 796 cm³Hubraum und einer Leistung von 26 kW (35 PS) stammte ebenfalls von Suzuki und wurde auch in der Exportversion des Alto eingesetzt, wo er aber 29 kW (40 PS) leistete.

Modellpflege[Bearbeiten]

Nach dem Modellwechsel des Suzuki Alto im Jahre 1986 wurde auch bei Maruti die Produktion auf die neue Karosserie umgestellt. Der Motor wurde, wie auch bei Suzuki, vom Vorgängermodell übernommen.

Diese Version wurde auch nach dem nächsten Modellwechsel des japanischen Ursprungsmodells 1988 in Indien weiter gebaut und wurde mit über zwei Millionen Exemplaren zum meistverkauften Pkw Indiens.

Außer in die benachbarten Staaten Südasiens wurde der Maruti 800 ab 1988 auch nach Osteuropa exportiert und dort als Suzuki Maruti verkauft. Später fanden auch Exporte nach Frankreich statt, heute ist der Maruti 800 in Teilen Asiens, Afrikas und Lateinamerikas erhältlich.

2014 wird der Maruti 800 durch den Maruti Cervo abgelöst.

Weblinks[Bearbeiten]