Mary Brian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mary Brian

Mary Brian (* 17. Februar 1906 in Corsicana, Texas; † 30. Dezember 2002 in Del Mar, Kalifornien, eigentlich: Louise Byrdie Dantzler) war eine US-amerikanische Schauspielerin, deren Karriere in der Stummfilmzeit ihren Höhepunkt erreichte.

Karriere[Bearbeiten]

Die Schauspielerin begann ihre Filmkarriere 1924 im Alter von 16 Jahren als Wendy in der erfolgreichen Verfilmung von J. M. Barrie's Peter Pan unter der Regie von Herbert Brenon. Sie stand unter Vertrag bei Paramount Pictures, die sie als The Sweetest Girl in Pictures ankündigten und ihr in der Folgezeit viele Rollen als nettes Mädchen von Nebenan gaben. 1926 hatte sie an der Seite von William Haines und Jack Pickford in der Schulkomödie Brown of Harvard einen ihrer größten kommerziellen Erfolge. Im selben Jahr wurde sie zu einem der WAMPAS Baby Stars gekürt.

Die Schauspielerin schaffte den Wechsel zum Tonfilm ohne Probleme und übernahm zunehmend auch Rollen in ernsthaften Filmen wie Der Mann aus Virginia an der Seite von Gary Cooper und in Lewis Milestone’s Komödie The Front Page an der Seite von Adolphe Menjou. Zu ihren bekanntesten Rollen gehörte die Auftritte neben W. C. Fields in The Man on the Flying Trapeze. Insgesamt litt ihre Karriere jedoch an der Festlegung von Brian auf das Rollenfach der jungen Naiven, aus dem sie auch mit fast 30 nicht dauerhaft ausbrechen konnte.

Bald nach 1935 ging Mary Brian nach England, wo sie einige billig hergestellte Filme drehte, um sich danach auf die Bühne zurückzuziehen. Erst 1943 kehrte sie für einige Charakterrollen zurück, um nach 1947 nur noch gelegentlich im Fernsehen Rollen zu übernehmen.

An Mary Brian erinnert ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, Höhe 1559 Vine Street.

Mary Brian war bis zu dessen Tod mit dem Cutter George Tomasini verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]