McWilliams Arroyo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

McWilliams Arroyo (* 5. Dezember 1985) ist ein puerto-ricanischer Boxer. Er wurde 2009 Weltmeister der Amateure im Fliegengewicht.

Werdegang[Bearbeiten]

McWilliams Arroyo Azevedo wuchs zusammen mit seinem Zwillingsbruder McJoe Arroyo Acevedo in Luquillo und in Fajardo im Norden von Puerto Rico auf. Im Alter von 12 Jahren begannen beide Brüder mit dem Boxen. Sie entwickelten sich dabei im Laufe der Jahre zu Spitzenboxern in Puerto Rico und begannen beide im Jahre 2003 auch eine internationale Karriere. Beide sind 1,63 Meter groß. Um bei Turnieren nicht gegeneinander antreten zu müssen, beschlossen sie, dass McJoe immer einer Gewichtsklasse höher antreten sollte als McWilliams. An dieses Abkommen hielten sie sich bis heute. Sie trainieren in Catano bzw. in San Juan.

McWilliams Arroyo feierte einen ersten Erfolg bei der Pan Amerikanischen Meisterschaft 2005 in Teresepolis/Brasilien, wo er im Papiergewicht mit einem Punktsieg über Deibi Mota aus der Dominikanischen Republik und einer Punktniederlage gegen Olympiasieger Yan Barthelemí aus Kuba den 2. Platz belegte. Im jahre 2006 schaffte er eine kleine Sensation, als er bei den Central American & Caribbean Games in Cartagena im Papiergewicht gegen Yan Barthelemí gewann (14:11) und dieses Turnier gewann.

Bei den Panamerikanischen Spielen 2007 in Rio de Janeiro startete er im Fliegengewicht. Er war dort in ausgezeichneter Form und besiegte Lucas Navarro aus Argentinien durch Abbruch i.d. 2. Runde, gewann über William Urina, Kolumbien, nach Punkten (16:7), schlug Yoandri Salinas aus Kuba durch Abbruch in der 2. Runde und siegte schließlich auch im Finale über Juan Carlos Payano aus der Dom. Rep., den er knapp nach Punkten schlug (12:11). Damit wurde er Pan Amerikanischer Meister 2007. Bei der Weltmeisterschaft des gleichen Jahres in Chicago siegte McWilliams Arroyo nach Punkten gegen Lusvanteseren Zorigtbaatar aus der Mongolei (26:10), Witali Wolkow aus der Ukraine (23:14) und Bato-Munko Wankejew aus Weißrussland (23:17). Im Viertelfinale unterlag er aber gegen Samir Mammadow aus Aserbaidschan nach Punkten (21:33) und landete damit auf dem 5. Platz, der ihm aber die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 brachte.

Im Jahre 2008 konzentrierte er sich ganz auf die Olympischen Spiele in Beijing. Nach langer Vorbereitung in Südkorea besiegte er dort nach einem Freilos den Ungarn Norbert Kalucza klar nach Punkten (14:6). Im Viertelfinale traf er auf Andry Laffita aus Kuba, gegen den er nach Punkten verlor (2:8). Damit konnte er sich den Traum von einer olympischen Medaille nicht verwirklichen, kam aber auf einen guten 5. Platz.

2009 verlor McWilliams Arroyo bei der Meisterschaft von Puerto Rico im Fliegengewicht im Endkampf gegen Jonathan González nach Punkten (5:11). Er wurde aber trotzdem aufgrund seiner internationalen Erfahrungen bei der Weltmeisterschaft in Mailand eingesetzt. Dort präsentierte er sich in hervorragender Form und gewann mit fünf Siegen den Weltmeistertitel. Auf dem Weg zu diesem großen Erfolg besiegte er Yoon Kyoung-min aus Südkorea u. Norbert Kalucza durch Abbruch in der 2. bzw. 3. Runde, dann wurde er Punktsieger über Yampier Hernández aus Kuba (6:2) und Ronny Beblik aus Deutschland, der ihm allerdings härtesten Widerstand entgegensetzte und gegen den er nur mit 9:7 Treffern gewann. Im Finale beherrschte er aber den Mongolen Tugtsogt Nyambayar ziemlich deutlich und kam zu einem überlegenen Punktsieg (18:2).

Internationale Erfolge[Bearbeiten]

Jahr Platz Wettbewerb Gewichtsklasse
2003 2. "José Cheo Aponte"-Turnier in Caguas/Puerto Rico Papier nach einer Punktniederlage gegen Joseph Serrano, Puerto Rico
2004 3. Olympia-Qualif.-Turnier in Rio de Janeiro Papier hinter Miguel Miranda, Venezuela u. Patricio Calera, Ecuador
2005 1. "José Cheo Aponte"-Turnier in Caguas Papier mit Punktsieg über José Meza, Ecuador (17:13) u. Steven Ortiz, Puerto Rico (25:16)
2005 2. Batalla de Carabobo in Valencia/Venezuela Papier mit Punktsiegen über Arlen Contreras, Kolumbien (18:17) u. Miguel Miranda (+11:11) u. einer Punktniederlage gegen Yan Barthelemí, Kuba (1:12)
2005 3. Independente-Cup in Santiago de los Caballeros Papier mit einem Sieg über Luis Hinojasa, Dom. Rep. u. einer Punktniederlage gegen Andry Laffita, Kuba (0:5)
2005 2. Pan Amerikanische Meisterschaft in Teresepolis/Brasilien Papier mit einem Punktsieg über Deibi Mota, Dom. Rep. u. einer Punktniederlage gegen Yan Barthelemí (8:19)
2006 1. Central American & Caribbean Games in Cartagena Papier mit Punktsiegen über Yan Barthelemí (14:11) und Odilion Zaleta, Mexiko (14:8)
2007 1. "José Cheo Aponte"-Turnier in Caguas Fliegen mit Punktsiegen über Juan Carlos Payano, Dom. Rep. (20:12), Alex Ferramosca, Italien (26:6) u. Juan Vega, Ecuador (30:14)
2007 2. Qualif.-Rurnier f.d. Pan Amerikanischen Spiele in Buenos Aires Fliegen mit Abbruchsiegen jeweils i.d. 2. Runde über William Urina, Kolumbien u. Alexander Gueracuso, Venezuela u. einer Punktniederlage gegen Juan Carlos Payano (18:18+)
2007 1. Pan Amerikanische Spiele in Rio de Janeiro Fliegen mit Abbruchsieg i.d. 2. Runde über Luca Navarro, Argentinien, Punktsieg über William Urina (16:7), Abbruchsieg i.d. 2. Runde über Yoandri Salinas, Kuba u. Punktsieg über Juan Carlos Payano (12:11)
2007 5. WM in Chicago Fliegen mit Punktsiegen über Lusvanteseren Zorigtbaatar, Mongolei (26:10), Witali Wolkow, Ukraine (23:14) u. Bato-Munko Wankejew, Weißrussland (23:17) u. einer Punktniederlage gegen Samir Mammadow, Aserbaidschan (21:34)
2008 5. OS in Beijing Fliegen mit einem Punktsieg über Norbert Kalucza, Ungarn (14:6) u. einer Punktniederlage gegen Andry Laffita (2:11)
2009 1. "José Cheo Aponte"-Turnier in Caguas Fliegen mit Punktsiegen über José Martínez (19:6), Carlos Ortiz (13:3) u. Jonathan González (17:9), alle Puerto Rico
2009 1. WM in Mailand Fliegen mit Abbruchsiegen i.d. 2. bzw. 3. Runde über Yoon Kyoung-min, Südkorea u. Norbert Kalucza u. punktsiegen über Yampier Hernandez, Kuba (6:2), Ronny Beblik, Deutschland (9:7) u. Tugtsogt Nyambayar, Mongolei (18:2)

Länderkämpfe[Bearbeiten]

Jahr Ort Begegnung Gewichtsklasse Ergebnis
2005 Capestar, Guadelupe Frankreich gegen Puerto Rico Papier Punktsieger über Redouane Asloum (41:22)

Meisterschaft von Puerto Rico[Bearbeiten]

Jahr Platz Gewichtsklasse Ergebnis
2007 2. Fliegen Punktniederlage im Finale gegen Joel Navraes (11:11+)
2009 2. Fliegen Punktniederlage im Finale gegen Jonathan Gonzalez (5:11)

Anm.: OS = Olympische Spiele, WM = Weltmeisterschaft, Papiergewicht, bis 48 kg, Fliegengewicht, bis 51 kg Körpergewicht

Quellen[Bearbeiten]

  • Website "www.amateur-boxing.strefa.ol",
  • Fachzeitschrift Box Sport,
  • Website "usa.boxing.org"

Weblinks[Bearbeiten]