Panamerikanische Spiele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der panamerikanischen Sportorganisation

Panamerikanische Spiele werden im Vierjahresrhythmus ein Jahr vor den Olympischen Sommerspielen ausgetragen. Die Wettkämpfe finden hauptsächlich in den olympischen Sportarten für Athleten des amerikanischen Kontinents statt. Diese Wettbewerbe werden von der Panamerikanischen Sportorganisation nach den Regeln des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und der verschiedenen nationalen Sportverbände ausgerichtet. Als nicht-olympische Sportarten gehören unter anderem Futsal und Squash zum Programm.

Die Spiele wurden im Jahre 1940 während einer Tagung des Panamerikanischen Kongresses in Buenos Aires (Argentinien) ins Leben gerufen, um engere Verbindungen zwischen den Sportlern des amerikanischen Kontinents zu ermöglichen.

Die I. Panamerikanischen Spiele sollten eigentlich 1942 stattfinden, doch der Zweite Weltkrieg machte diesen Plan zunichte. So wurde der Wettbewerb erstmals im Jahre 1951 in Buenos Aires ausgetragen. In der Folgezeit fanden die Spiele in verschiedenen Städten des Kontinents statt. 2011 war das mexikanische Guadalajara Austragungsort der XVI. Panamerikanischen Spiele.

Austragungsorte der Panamerikanischen Spiele[Bearbeiten]

Nummer Veranstaltung Datum Austragungsort
I. Panamerikanische Spiele 1951 25. Februar–9. März ArgentinienArgentinien Buenos Aires, Argentinien
II. Panamerikanische Spiele 1955 12.–26. März MexikoMexiko Mexiko-Stadt, Mexiko
III. Panamerikanische Spiele 1959 27. August–7. September Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago, USA
IV. Panamerikanische Spiele 1963 20. April–5. Mai BrasilienBrasilien São Paulo, Brasilien
V. Panamerikanische Spiele 1967 23. Juli–6. August KanadaKanada Winnipeg, Kanada
VI. Panamerikanische Spiele 1971 30. Juli–17. August KolumbienKolumbien Cali, Kolumbien
VII. Panamerikanische Spiele 1975 12.–26. Oktober MexikoMexiko Mexiko-Stadt, Mexiko
VIII. Panamerikanische Spiele 1979 1.–15. Juli Puerto RicoPuerto Rico San Juan, Puerto Rico
IX. Panamerikanische Spiele 1983 14.–29. August VenezuelaVenezuela Caracas, Venezuela
X. Panamerikanische Spiele 1987 7.–23. August Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indianapolis, USA
XI. Panamerikanische Spiele 1991 2.–18. August KubaKuba Havanna, Kuba
XII. Panamerikanische Spiele 1995 11.–26. März ArgentinienArgentinien Mar del Plata, Argentinien
XIII. Panamerikanische Spiele 1999 23. Juli–8. August KanadaKanada Winnipeg, Kanada
XIV. Panamerikanische Spiele 2003 1.–17. August Dominikanische RepublikDominikanische Republik Santo Domingo, Dominikanische Republik
XV. Panamerikanische Spiele 2007 13.–29. Juli BrasilienBrasilien Rio de Janeiro, Brasilien
XVI. Panamerikanische Spiele 2011 14.–30. Oktober MexikoMexiko Guadalajara, Mexiko
XVII. Panamerikanische Spiele 2015 10.–26 Juli KanadaKanada Toronto, Kanada
XVIII. Panamerikanische Spiele 2019 PeruPeru Lima, Peru

Ewiger Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt den Gesamtmedaillenspiegel der Panamerikanischen Spiele seit Beginn 1951.

Ewiger Medaillenspiegel der Panamerikanischen Spiele
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1747 1295 873 3915
2 KubaKuba Kuba 781 531 481 1793
3 KanadaKanada Kanada 348 547 682 1577
4 ArgentinienArgentinien Argentinien 258 279 363 900
5 BrasilienBrasilien Brasilien 239 283 401 923
6 MexikoMexiko Mexiko 157 217 409 783
7 VenezuelaVenezuela Venezuela 73 156 224 453
8 KolumbienKolumbien Kolumbien 57 109 162 328
9 ChileChile Chile 37 70 108 215
10 Puerto RicoPuerto Rico Puerto Rico 21 72 113 206
11 JamaikaJamaika Jamaika 21 33 59 113
12 Dominikanische RepublikDominikanische Republik Dominikanische Republik 19 43 85 147
13 EcuadorEcuador Ecuador 14 13 36 63
14 UruguayUruguay Uruguay 11 22 44 75
15 Trinidad und TobagoTrinidad und Tobago Trinidad und Tobago 8 17 25 50
16 GuatemalaGuatemala Guatemala 7 12 29 48
17 BahamasBahamas Bahamas 6 11 9 26
18 PeruPeru Peru 5 28 58 91
19 Niederlandische AntillenNiederländische Antillen Niederländische Antillen 4 9 16 29
20 Costa RicaCosta Rica Costa Rica 4 6 10 20
21 SurinameSuriname Suriname 4 2 5 11
22 PanamaPanama Panama 3 20 24 47
23 GuyanaGuyana Guyana 2 4 11 17
24 El SalvadorEl Salvador El Salvador 1 6 12 19
25 BermudaBermuda Bermuda 1 4 3 8
26 Antigua und BarbudaAntigua und Barbuda Antigua und Barbuda 1 0 3 4
27 Jungferninseln AmerikanischeAmerikanische Jungferninseln Amerikanische Jungferninseln 0 4 5 9
28 BarbadosBarbados Barbados 0 3 7 10
NicaraguaNicaragua Nicaragua 0 3 7 10
30 Cayman IslandsCayman Islands Cayman Islands 0 3 0 3
31 HaitiHaiti Haiti 0 2 5 7
32 ParaguayParaguay Paraguay 0 1 6 7
33 HondurasHonduras Honduras 0 1 4 5
34 BolivienBolivien Bolivien 0 1 2 3
GrenadaGrenada Grenada 0 1 2 3
36 DominicaDominica Dominica 0 1 1 2
37 BelizeBelize Belize 0 0 2 2
Saint LuciaSt. Lucia St. Lucia 0 0 2 2
39 Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen St. Vincent und die Grenadinen 0 0 1 1
ArubaAruba Aruba 0 0 1 1
41 Jungferninseln BritischeBritische Jungferninseln Britische Jungferninseln 0 0 0 0
Saint Kitts NevisSt. Kitts und Nevis St. Kitts und Nevis 0 0 0 0
Gesamt 3829 3809 4288 11926

Teilnehmernationen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]