Melmoth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melmoth
Melmoth (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 28° 35′ S, 31° 23′ O-28.583331.3833Koordinaten: 28° 35′ S, 31° 23′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

KwaZulu-Natal
Distrikt uThungulu
Gemeinde Mthonjaneni
Höhe 811 m
Einwohner 7814 (2011)
Gründung 1887
Melmoth, Kwazulu-Natal, b.jpg

Melmoth ist eine Stadt in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal. Sie befindet sich in der Gemeinde Mthonjaneni im Distrikt uThungulu. 2011 hatte die Stadt 7.814 Einwohner.[1]

Geografie[Bearbeiten]

Melmoth befindet sich im nördlichen KwaZulu-Natal etwa 200 Kilometer nordöstlich von Durban. Bis Empangeni sind es 73 Kilometer, bis Eshowe 52 Kilometer und bis Ulundi 53 Kilometer.[2] Die Stadt liegt auf eine Höhe von 811 Metern über dem Meeresspiegel.[3]

Die durchschnittliche Niederschlagsmenge in Melmoth beträgt 838 Millimeter. Der meiste Niederschlag fällt im Sommer (Oktober bis März). Die geringste Niederschlagsmenge gibt es mit 10 Millimetern im Juli. Der meiste Niederschlag fällt im Januar (127 Millimeter). Die durchschnittliche Höchsttemperatur in Melmoth variiert von 20,3 °C im Juni bis zu 26,5 °C im Januar. Der kälteste Monat ist der Juni. Hier liegen die durchschnittlichen Tiefsttemperaturen nachts bei 7,5 °C.[4]

Geschichte[Bearbeiten]

Melmoth wurde 1887 von den Briten gegründet nachdem sie das Zululand annektiert hatten. Der Ort wurde nach Melmoth Osborn, dem damaligen Ständigen Kommissar (Resident Commissioner) des Zululands, benannt.[5] Um 1900 brach in Melmoth ein Goldrausch aus, der allerdings nur sehr kurz währte.[6] In der Umgebung gibt es heute noch alte Schürfstätten.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die wirtschaftlichen Standbeine der Stadt sind Landwirtschaft und Tourismus. Es wird hauptsächlich Zuckerrohr angebaut und Forstwirtschaft betrieben. Außerdem gilt Melmoth als Handelszentrum. Von Melmoth aus sind viele touristische Attraktionen des Zululands gut erreichbar, deshalb wird die Stadt das Tor zum Zululand genannt. Die südafrikanische Ausgabe von Trivial Pursuit bezeichnet Melmoth als den Ort mit der saubersten Luft in Südafrika.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 17. November 2013
  2. a b c Melmoth – Gateway to the Zulu Kingdom (englisch) Gateway to Zululand. Abgerufen am 11. Mai 2010.
  3. Daten zu Melmoth bei Falling Rain Genomics (englisch), abgerufen am 11. Mai 2010.
  4. Melmoth climate (englisch) SA Explorer. Abgerufen am 11. Mai 2010.
  5. MELMOTH – Gateway to the Zulu Highlands (englisch) uMlalazi Tourism Association. Abgerufen am 11. Mai 2010.
  6. Melmoth, Zululand (englisch) South Africa Travel. Abgerufen am 11. Mai 2010.