Michael Broadbent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michael Broadbent (2005)

Michael Broadbent (* 2. Mai 1927 in Yorkshire, England) ist ein britischer Weinkritiker. Er gilt als einer der einflussreichsten Fachjournalisten und Autoren in der Welt des Weines.

Leben[Bearbeiten]

Broadbent durchlief ab 1952 zunächst eine Ausbildung zum Weinhändler. Bereits damals legte er sein erstes Weinnotizbuch an. Diese Aufzeichnungen mit von ihm verkosteten Weinen setzt er bis heute fort. Darin enthalten sind Datum, Anlass, Ort sowie die Namen der Weine, sowie eine Kurzbeschreibung der drei Kriterien Erscheinungsbild, Nase und Geschmack. Bis 2004 hatte er nach eigenen Angaben über 85.000 Einträge in 133 „Bändchen“ gesammelt.

Seine Ausbildung schloss er 1960 mit dem Titel Master of Wine ab. Von 1966 bis in die 1990er Jahre war er Senior Director der Weinabteilung des angesehenen Auktionshauses Christie’s in London.

Neben seiner Tätigkeit als Buchautor zu Weinthemen ist er ständiger Mitarbeiter der internationalen Weinzeitschrift Vinum und veröffentlicht monatlich Degustationsnotizen in der britischen Zeitschrift Decanter.

Darüber hinaus ist Broadbent ein gefragter Gastreferent und Leiter von Verkostungen alter und seltener Weine. 1979 wurde er zum Ritter des Ordre national du Mérite ernannt. Seit 1986 ist er Präsident der International Wine & Foods Society sowie Ehrenmitglied der Academie du Vin de Bordeaux und etlicher Weinbruderschaften in Frankreich.

Bücher (Auswahl)[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]