Mike Hodges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mike Hodges (* 23. Juli 1932 in Bristol, England) ist ein britischer Regisseur und Drehbuchautor.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Hodges inszenierte zunächst einige Episoden britischer Fernsehserien wie Tempo und World in Action. 1971 gelang ihm mit Get Carter der Durchbruch als Filmregisseur. Die Hauptrolle spielte Michael Caine, mit dem Hodges 1972 auch Malta sehen und sterben drehte.

1978 begann Hodges zunächst mit der Regie von Damien – Omen II, der Fortsetzung von Das Omen, doch nach einem Zerwürfnis auf Grund kreativer Differenzen übernahm dann Don Taylor die Regie. Zu seinen bekanntesten Filmen gehört Flash Gordon aus dem Jahre 1980. 1994 verfasste er das Drehbuch für den Film Experiment des Grauens u. a. mit Donald Sutherland in der Hauptrolle.

Mike Hodges war zweimal verheiratet und hat zwei Kinder.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1985: Nominierung für den International Fantasy Film Award für seinen Film Morons from Outer Space
  • 1990: International Fantasy Film Award für den Film Black Rainbow – Schwarzer Regenbogen

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Musikvideos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]