Mohammed Ali Samatar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mohammed Ali Samatar (* 1931) war General der somalischen Armee und bedeutendes Regierungsmitglied in Somalia unter Siad Barre. Er war von 1980 bis 1986 Verteidigungsminister. Vom 1. Februar 1987 bis zum 3. September 1990 war er der erste Premierminister des Landes, seit Barre 1969 im Zuge eines Militärputsches die Macht erlangt und dieses Amt abgeschafft hatte.

Samatar lebt heute in Fairfax (Virginia). 2004 reichten mehrere Somaliar mit Hilfe der Organisation Center for Justice and Accountability in den USA Klage gegen ihn ein, da er für umfangreiche Menschenrechtsverletzungen der somalischen Armee in den 1980er Jahren mitverantwortlich sei.

Quellen[Bearbeiten]