Mokopane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mokopane
Mokopane (Südafrika)
Red pog.svg
Koordinaten 24° 11′ S, 29° 1′ O-24.18333333333329.016666666667Koordinaten: 24° 11′ S, 29° 1′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Limpopo
Distrikt Waterberg
Gemeinde Mogalakwena
Höhe 1204 m
Einwohner 30.151 (2011)

Mokopane (bis 2003 Potgietersrus) ist eine Stadt in der Gemeinde Mogalakwena, Distrikt Waterberg, in der südafrikanische Provinz Limpopo. Sie liegt auf 1204 Meter Höhe über dem Meeresspiegel.[1] 2011 hatte die die Stadt 30.151 Einwohner.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde durch die Voortrekker gegründet und nach einem ihrer Anführer, Piet Potgieter, benannt. Der Name wurde 2003 in Mokopane geändert. Des Weiteren ist es die Heimat der IsiNdebele sprechenden Stämme. Vier Königreiche sind in der Nähe der Stadt beheimatet: Langa (eMapela), Gegana (eMshade), Lebelo (eGarasvlei) und Langa (eBakenburg). Daneben gibt es zahlreiche Pedi und Sotho.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Das Mokopane-Gebiet ist eines von Südafrikas ertragreichsten landwirtschaftlichen Gebieten. Weizen, Tabak, Baumwolle, Rindfleisch, Mais, Erdnüsse und Zitrusgewäche werden dort produziert. Das Zebediela Citrus-Gut, 55 Kilometer südöstlich, ist einer der größten Zitrusfarmen in der südlichen Hemisphäre.

Des Weiteren ist das Gebiet reich an Mineralien, mit dem Bergbau von Platin, Diamanten und Granit als Haupteinnahmequellen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Nur zwei Autostunden von der Provinz Gauteng gelegen, fungiert die Stadt als Ausflugsziel und Zwischenstation für Reisende in Richtung Botswana, Simbabwe und Kruger-Nationalpark. Das Gebiet ist ein typisches Buschland mit vielen Akazienbäumen und Aloen und liegt im Waterberg-Gebirge.

In Mahwereleng in der Nähe von Mokopane werden traditionelle Lebensstile für Touristen dargestellt.

Das Arend Dieperink Museum stellt die Geschichte der Stadt dar, vom Menschenaffen zu Menschen am Makapansgat, San-Zeichnungen und frühen Aktivitäten im Gebiet bis zum Ersten und Zweiten Burenkrieg und jüngsten Ereignissen.

Seit 2006 ist der paläontologische Fundplatz Makapansgat, neben anderen Fundstellen in Südafrika, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Er liegt 15 Kilometer nördlich von Mokopane.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verwaltungsgrenzen Südafrika
  2. Volkszählung 2011, abgerufen am 5. Oktober 2013