Mount Veniaminof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mount Veniaminof
Mount Veniaminof 1983/84

Mount Veniaminof 1983/84

Höhe 2507 m
Lage Alaska-Halbinsel (USA)
Gebirge Aleutenkette
Koordinaten 56° 11′ 48″ N, 159° 23′ 23″ W56.196772222222-159.389647222222507Koordinaten: 56° 11′ 48″ N, 159° 23′ 23″ W
Mount Veniaminof (Alaska)
Mount Veniaminof
Typ Stratovulkan
Letzte Eruption 2008

Der Mount Veniaminof ist ein 2.507 m hoher Stratovulkan der Aleutenkette auf der Alaska-Halbinsel. Der Vulkan wurde benannt nach Ivan Veniaminov (1797–1879), einem russisch-orthodoxen Priester, der die aleutische Bevölkerung missionierte.

Vulkane auf der Alaska-Halbinsel

Um 1750 v. Chr. kam es am Mount Veniaminof zu einem Vulkanausbruch der Stärke 6 auf dem Vulkanexplosivitätsindex, der die Bildung einer großen Caldera (8 x 11 km) zur Folge hatte. In der jüngeren Geschichte gab es mehrere kleine Ausbrüche, mehr als zehn seit 1930.

Veniaminof ist einer der höchsten Vulkane Alaskas und ist auch deshalb von einem Gletscher bedeckt, der einen Großteil der Caldera füllt. In der Zukunft könnte ein Ausbruch des Vulkans zur Entstehung eines Gletscherlaufes führen.

1967 wurde der Mount Veniaminof als National Natural Landmark ausgewiesen. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. National Natural Landmark: Mount Veniaminof auf nps.gov

Weblinks[Bearbeiten]