Bogoslof Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bogoslof Island
Luftaufnahme von Bogoslof Island
Luftaufnahme von Bogoslof Island
Gewässer Beringmeer
Inselgruppe Aleuten (Alaska)
Geographische Lage 53° 56′ 9″ N, 168° 2′ 20″ W53.9358333-168.0388889150Koordinaten: 53° 56′ 9″ N, 168° 2′ 20″ W
Bogoslof Island (Alaska)
Bogoslof Island
Länge 2 km
Breite 750 m
Fläche 75 ha
Höchste Erhebung Castle Rock
150 m
Einwohner (unbewohnt)
Old Bogoslof oder Castle Island
Old Bogoslof oder Castle Island

Bogoslof Island ist eine kleine unbewohnte Vulkaninsel der Fox Islands, die zu den Aleuten gehören. Das etwa 2 km lange und 0,75 km² große Eiland liegt nördlich von Umnak.

Größtenteils submariner Vulkan[Bearbeiten]

Bogoslof Island ist die Spitze eines submarinen Vulkans, der 1500 Meter über dem Boden der Beringsee aufragt. Der Vulkan ist in historischer Zeit mehrfach ausgebrochen, die Eruptionen haben die Insel immer wieder verschwinden und an anderen Stellen auftauchen lassen, was zu einer verwirrenden Namensgebung geführt hat. Die gegenwärtige Insel ist der Überrest diverser Lavadome der Ausbrüche von 1796 bis 1992. Fire Island, etwa 800 Meter nordwestlich, ist ein Überrest der Eruption von 1883.[1]

Naturschutzgebiet[Bearbeiten]

Seelöwenkolonie am Strand von Bogoslof

Bereits 1907 wurde das Eiland von Theodore Roosevelt mit der benachbarten Fire Island als besonderes Schutzgebiet für Seelöwen und Seevögel ausgezeichnet. Zusammen mit Fire gehört Bogoslof zum Alaska Maritime National Wildlife Refuge. Im November 1967 erhob der National Park Service die Insel zum National Natural Landmark. [2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bogoslof Island description and information. Englisch. Online auf www.avo.alaska.edu, heruntergeladen am 21. Mai 2013.
  2. National Natural Landmark: Bogoslof Island. Englisch, online auf www.nature.nps.gov.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bogoslof Island – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien