NGC 7049

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 7049
Hubble-Weltraumteleskop-Aufnahme von NGC 7049 Am Ring befindet sich ein Stern im Vordergrund.
Hubble-Weltraumteleskop-
Aufnahme von NGC 7049 Am Ring befindet sich ein Stern im Vordergrund.
DSS-Bild von NGC 7049
Sternbild Indus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 21h 19m 00,30s[1]
Deklination -48° 33′ 42,6″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(s)  [2]
Helligkeit (visuell) 10,6 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 11,6 mag [3]
Winkelausdehnung 4,37′ × 2,88′ [1]
Flächenhelligkeit 13,3 mag/arcmin2 [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung (+7.315 ± 113) ⋅ 10-6  [1]
Radialgeschwindigkeit (+2185 ± 34) km/s  [1]
Geschichte
Entdeckung James Dunlop
Datum der Entdeckung 4. August 1826
Katalogbezeichnungen
NGC 7049 • PGC 66549 • ESO 236-1 • IRAS 21156-4846 • 2MASX J21190024-4833432 • SGC 211537-4846.5 • GC 4651 • h 3860 • Dun 406 • AM 2115-484
Aladin previewer

NGC 7049 ist die Bezeichnung einer Galaxie im Sternbild Indus. Die Galaxie wurde am 4. August 1826 von dem schottischen Astronomen James Dunlop entdeckt; diese Entdeckung wurde später im New General Catalogue verzeichnet.

NGC 7049 hat eine scheinbare visuelle Helligkeit von 10,6 mag und eine Winkelausdehnung von 4,4' × 2,9'. Sie ist jedoch aufgrund ihrer Deklination 1516657−48° 33′ 43″ zu weit südlich, um von Mitteleuropa aus beobachtet zu werden. Eine Aufnahme mittels des Hubble-Weltraumteleskops zeigt ihr Aussehen im sichtbaren Licht, das einen ungewöhnlichen Staubring aufweist.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c SIMBAD-Datenbank
  2. NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. a b c SEDS