Nakuru

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nakuru
Nakuru
Nakuru
Basisdaten
Einwohner 307.990 Einw.
Telefonvorwahl 051
Höhe 1952 m
Koordinaten 0° 18′ S, 36° 4′ O-0.2916666666666736.0644444444441952Koordinaten: 0° 18′ S, 36° 4′ O
Nakuru (Kenia)
Nakuru
Nakuru
Politik
Provinz Rift Valley
County Nakuru

Nakuru in Kenia, gegründet 1904, ist die Hauptstadt der Provinz Rift Valley und mit etwa 307.990 Einwohnern (Schätzung 2009) die viertgrößte Stadt des Landes. Nakuru liegt auf einer Höhe von etwa 1860 Metern über dem Meeresspiegel am Nakurusee im östlichen Teil des Ostafrikanischen Grabenbruchs, auch „Rift Valley“ genannt. Der See ist für seine Flamingos weltberühmt. Die Massai hatten den Platz sehr treffend En-Akuro genannt: wirbelnder Staub. In der Kolonialzeit war Nakuru für die Siedler der Hauptort der sogenannten „White Highlands“. In der Nähe der Stadt liegen der Lake-Nakuru-Nationalpark, der Menengai-Krater und der prähistorische Hyrax Hill.

Verkehr und Infrastruktur[Bearbeiten]

Die Eisenbahn hat hier einen wichtigen Bahnhof; eine Strecke führt von der kenianischen Hauptstadt Nairobi weiter Richtung Eldoret (in Kenia) und nach Uganda, eine Nebenstrecke führt nach Kipkelion in der Nähe von Kisumu. Heute ist die Stadt ein Zentrum des Agrobusiness.

Religion[Bearbeiten]

Nakuru gehört zur Diözese Nakuru der römisch-katholischen Kirche. 1928 eröffnete die erste katholische Mission in Nakuru.[1] In der Stadt gibt es mehrere katholische Kirchen.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Klimatabelle[Bearbeiten]

Nakuru
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
29
 
27
9
 
 
45
 
28
9
 
 
69
 
28
10
 
 
141
 
26
12
 
 
130
 
25
11
 
 
79
 
24
10
 
 
92
 
24
10
 
 
105
 
24
10
 
 
89
 
26
9
 
 
70
 
25
9
 
 
70
 
24
10
 
 
44
 
26
9
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: Kenya Meteorological Department[3]; wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Nakuru
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 27,3 27,9 28,0 25,8 24,8 24,4 23,8 24,1 25,5 25,3 24,4 25,8 Ø 25,6
Min. Temperatur (°C) 8,7 9,2 9,9 11,6 11,2 10,2 10,1 9,8 8,9 9,1 10,0 8,9 Ø 9,8
Niederschlag (mm) 29 45 69 141 130 79 92 105 89 70 70 44 Σ 963
Sonnenstunden (h/d) 8,1 8,0 7,4 6,1 6,8 7,1 6,3 6,7 7,1 7,1 6,3 7,6 Ø 7
Regentage (d) 6 6 9 17 15 11 12 14 11 12 13 6 Σ 132
Luftfeuchtigkeit (%) 56 55 59 71 73 72 72 72 67 65 68 62 Ø 66
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
27,3
8,7
27,9
9,2
28,0
9,9
25,8
11,6
24,8
11,2
24,4
10,2
23,8
10,1
24,1
9,8
25,5
8,9
25,3
9,1
24,4
10,0
25,8
8,9
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
29
45
69
141
130
79
92
105
89
70
70
44
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: Kenya Meteorological Department[3]; wetterkontor.de

Weblinks[Bearbeiten]

  •  Commons: Nakuru – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Daten zu Nakuru bei Falling Rain Genomics (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Homepage der Diözese Nakuru, abgerufen am 6. März 2010.
  2. Diözese Nakuru auf der Homepage der katholischen Kirche in Kenia, abgerufen am 6. März 2010.
  3. Kenya Meteorological Department: Klimainformationen Nakuru. World Meteorological Organization, abgerufen am 27. Oktober 2012.