Nathaniel Parr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nathaniel Parr war ein englischer Kupferstecher,[1] Drucker und Herausgeber.[2]

Leben[Bearbeiten]

Nathaniel Parr war möglicherweise der Sohn oder der ältere Bruder des Kupferstechers Remigius Parr (* um 1723 in Rochester, Kent).[1]

Nathaniel Parr gravierte in ähnlicher Art wie Remigius Parr und war ebenso wie dieser beschäftigt bei dem englischen Verleger Thomas Bowles in London.[1] Parr druckte jedoch auch auf eigene Rechnung und gab ebenso Drucke heraus.[2]

Werke[Bearbeiten]

Blick über den Großen Garten in Herrenhausen;
kolorierter Kupferstich, um 1745

Von Nathaniel Parr sind Stiche bekannt mit Porträts, einige Kupferplatten für Bücher. An Architektur-Stichen sind Stiche mit Gebäuden in London und Florenz bekannt, letztere nach Vorlagen von Giuseppe Zocchi. Parr fertigte ein Serie von einem Dutzend Stichen mit maritimen Objekten nach „P. Monamy“, außerdem stach er einige Gemälde aus Vauxhall Gardens.[1]

Bekannt ist ein kolorierter Kupferstich aus der Zeit um 1745 vom Großen Garten in Herrenhausen.[1]

Die Stiche Nathaniel Parrs sind von denen von Remigius Parr nur schwer zu unterscheiden.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Lionel Henry Cust: Nathaniel Parr, in: Dictionary of National Biography, volume 43, London: Elder Smith & Co., 1895, page 355 (engl.), online über Wikisource
  • Dodd's manuscript: Historic English Engravers, British Museum Add. MS. 33403
  • Samuel Redgrave: Parr, Remi, in: Dictionary of Artists of the English School, Verlag George Bell & Sons, London 1878, Seite 320 (online) (engl.)
  • Charles Le Blanc: Manuel de l'Amateur d'Estampes, contenant le dictionnaire des graveurs de toutes les nations dans lequel sont déscrites les estampes rares, précieuses et intéressantes, avec l'indication de leurs différents états et des prix auxquels ces estampes ont été portées dans les ventes publiques, en France et à l'étranger, depuis un siècle, par m. Ch. Le Blanc, ... Ouvrage destiné à faire suite au Manuel du libraire et de l'amateur de livres par m. J.-Ch. Brunet ..., publié en 1854 par É. Bouillon in Paris (französisch); online über Open Library.org

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nathaniel Parr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f Lionel Henry Cust: Nathaniel Parr (siehe Literatur)
  2. a b British Museum: Biographical details of Nathaniel Parr