Nationale Unabhängigkeitspartei Aserbaidschans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nationale Unabhängigkeitspartei Aserbaidschans (aserbaidschanisch Azərbaycan Milli İstiqlal Partiyası; Abkürzung AMİP) ist eine konservative politische Partei in Aserbaidschan.

Die Nationale Unabhängigkeitspartei wurde im Jahr 1992 gegründet. Der Parteivorsitzende ist Etibar Məmmədov. Die Partei ist eine der Mitgliedsparteien der Internationalen Demokratischen Union.

Geschichte[Bearbeiten]

Bei den letzten nationalen Allgemeinen Wahlen am 5. November 2000 und im 7. Januar 2001, gewann die Nationale Unabhängigkeitspartei 3,9 % der Wählerstimmen und somit 2 der 125 Sitze in der Aserbaidschanischen Nationalversammlung.

Der Parteikandidat für das Präsidentenamt Ehtibar Mammadov gewann 2,6 % der Wählerstimmen bei den nationalen aserbaidschanischen Präsidentschaftswahlen am 15. Oktober 2003.

Ab dem Januar des Jahres 2006 kam es zu einer großen Austrittswelle in der Nationalen Unabhängigkeitspartei.