Nationalmuseum für moderne Kunst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haupthalle
Kunsthandwerksgalerie (früher: Hauptquartier der Kaiserlichen Garde)
Kishida "Der Durchstich" (1915)

Das Nationalmuseum für moderne Kunst, Tokyo (jap. 東京国立近代美術館, Tōkyō kokuritsu kindai bijutsukan); international auch MOMAT, National Museum of Modern Art, Tokyo ist ein 1952 eröffnetes Kunstmuseum im Tokioter Stadtbezirk Chiyoda.

Die Sammlung reicht von Werken der Meiji-Zeit bis hin zu zeitgenössischer Kunst.

1967 zog das Museum in einen Neubau des Architekten Yoshiro Taniguchi um. Der Altbau wurde umgabaut und beherbergt das National Film Center. In der Nähe befindet sich auch die 1977 eröffnete Abteilung für Kunsthandwerk, die das alte Gebäude der Palastwache nutzt.

Das Nachbargebäude beherbergt das Nationalarchiv.

Künstler in der Sammlung (Auswahl)[Bearbeiten]

Zu den Künstlern, die mit einem als Wichtiges Kulturgut deklarierten Werk ausgezeichnet wurden, gehören:

Weitere Künstler:

Literatur[Bearbeiten]

  • Tōkyō no hakubutsukan (Museums in Tokyo), 17. Auflage, 1989.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: National Museum of Modern Art, Tokyo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

35.690553139.754642Koordinaten: 35° 41′ 26″ N, 139° 45′ 17″ O