Neues aus Uhlenbusch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Uhlenbusch ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zum deutschen Physiker und Hochschullehrer siehe Jürgen Uhlenbusch.
Seriendaten
Originaltitel Neues aus Uhlenbusch
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) 19771982
Länge 25 Minuten
Episoden 40
Genre Kinder & Jugend
Titelmusik Gockel Konstantin
Produktion ZDF
Musik Graziano Mandozzi
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
24. Dezember 1977 auf ZDF

Neues aus Uhlenbusch ist eine Kinderserie des deutschen Fernsehens über das Leben in einem Bauerndorf in Norddeutschland. Die Geschichten um die Kinder des fiktiven Ortes wurden in mehreren norddeutschen Gemeinden gedreht, unter anderem in Rehburg-Loccum, Wiedensahl, Evessen, Bornum am Elm, Königslutter am Elm und Räbke. Von den vielen Kinderdarstellern ist Moritz Bleibtreu auch heute noch einem größeren Publikum bekannt. Weitere bekannte Darsteller waren Hans-Peter Korff als der naiv-freundliche Briefträger Onkel Heini (Heinrich Lüders), Trude Breitschopf als Oma Piepenbrink, Uwe Dallmeier als Bauer Brömmelkamp und Hildegard Wensch als Tante Appelboom.

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Erstausstrahlung war am 24. Dezember 1977. Es wurden drei Folgen in einer Sendung im Abendprogramm gesendet. Anmoderiert wurden die einzelnen Episoden von den Kindern, die die Hauptrollen spielten.

Die 40 Folgen der Serie wurden von 1977 bis 1982 vom ZDF produziert. [1] Regie führte unter anderem Thomas Draeger; es assistierte Barbara Schubert. Autoren der Serie waren Monica Bleibtreu, Rainer Boldt, Karlhans Frank, Bernhard Frey, Herbert Günther, Hans-Peter Korff, Ingrid Kötter und Josef Rödl. Die Serie wurde später auf DVD herausgebracht.

Im Jahr 1980 wurde der Kinofilm Neues aus Uhlenbusch – Ich hatte einen Traum in und um Bornum am Elm gedreht. Hierbei handelt es sich um drei Serienfolgen, die in eine Rahmenhandlung gehüllt zu einem abendfüllenden Film zusammengestellt wurden. Auch dieser Kinofilm ist auf DVD erschienen.

Tatsächlich existieren zwei Orte mit dem Namen Uhlenbusch. Einer in der Stadt Elsfleth im Landkreis Wesermarsch in Niedersachsen und der andere bei Mölln im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein.

Das Titellied der Sendung war sehr eingängig, vor allem der Refrain Auweia, auweia, der Hahn legt keine Eier.

Episodenliste[Bearbeiten]

  1. Bierlisa
  2. Die Geheimbutze
  3. Der kleine große Heiner
  4. Schützenfest
  5. Nur eine Ohrfeige
  6. Der verregnete Geburtstag
  7. Ein Tier ist ein Tier
  8. Kartoffelfeuer
  9. Werners Langeweile
  10. Der Angeber
  11. Der einsame Hof
  12. Die arme Anne
  13. Rummeltag
  14. Opa Willems Haus
  15. Die verfeindeten Höfe
  16. Der heimliche Besuch
  17. Das Bild vom Vater
  18. Anna und die Gärten
  19. Ein Fest fällt aus
  20. Die Gewitterfreundschaft
  21. Eine Nacht im Freien
  22. Christian packts an
  23. Das Fahrrad mit den Flügeln
  24. Die Wunschkrankheit
  25. Der große Bruder
  26. Knopfgeld
  27. Gespenster?
  28. Henry, Henry
  29. Anton und Evelyn *
  30. Uhlenbusch steht Kopf
  31. Lieber Onkel Paul *
  32. Hochzeitsküsse *
  33. Sarah gibt nicht auf
  34. Mensch Oma, was hast’n du?
  35. Die Probefahrt
  36. Wenn Mutter wieder arbeitet
  37. Johannes spielt nicht mehr mit, Folge auf DVD um ca. fünf Minuten gekürzt
  38. Jürgen will raus
  39. Eierdiebe
  40. Der Waldgeist

Die im Kinofilm enthaltenen Folgen sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.weltbild.de/3/15573346-1/dvd/neues-aus-uhlenbusch-die-komplette-serie.html