Newcastle (Nordirland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick von der Main Street zum Slieve Donard (2005)
Newcastle vor den Mourne Mountains

Newcastle (irisch: An Caisleán Nua) ist eine Stadt an der Nordostküste Irlands im County Down in Nordirland.[1]

Der Ort[Bearbeiten]

Newcastle ist ein Seebad an der Irischen See am Fuß des Slieve Donard, des höchsten Berges Nordirlands und östlichsten Gipfels der Mourne Mountains, und ist über die A2 (major road) mit dem auch nahe der A1/M1 gelegenen Newry verbunden. Über Regionalstraßen beträgt die Entfernung zu dem westlich von Newcastle gelegenen Newry gut 30 Kilometer, über die A2 beläuft sie sich auf 48 Kilometer.

Der Name des Ortes geht auf ein im 19. Jahrhundert zerstörtes Schloss aus dem späten 16. Jahrhundert zurück, das an der Mündung des aus den Mourne Mountains kommenden River Shimna stand.

Beim Census 2001 wurde für Newcastle eine Einwohnerzahl von 7444 Personen ermittelt. Davon waren 69,3 % römisch-katholisch, während 28,4 % einen protestantischen Hintergrund hatten.[2] Administrativ gehört Newcastle zum District Down, parlamentarisch zu South Down. Während des Nordirlandkonflikts kam es in Newcastle nicht zu schweren Zwischenfällen.

An den Bahnverkehr war Newcastle von 1869 bis 1955 angeschlossen; im früheren Bahnhofsgebäude ist heute ein Lidl-Supermarkt untergebracht.

Newcastle hat eine Städtepartnerschaft mit New Ross im County Wexford (Republik Irland).

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Bewohner[Bearbeiten]

Musiker[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karte von Irland (stark vergrößerbar)
  2. Area Profile of Newcastle - Based on 2001 Census bei NINIS – Northern Ireland Neighbourhood Information Service (Abgerufen am 4. September 2011).

54.208722-5.890304Koordinaten: 54° 13′ N, 5° 53′ W