New Ross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
“The Tholsel” im ältesten Teil von New Ross – ursprünglich Zollstation, heute Sitz des New Ross Town Councils.

New Ross (irisch: Ros Mhic Thriúin) ist eine Stadt im County Wexford im Südosten der Republik Irland.[1]

Die Einwohnerzahl von New Ross wurde beim Census 2006 mit 7.709 Personen ermittelt, womit New Ross die drittgrößte Stadt des Countys nach Wexford und Enniscorthy ist.

Verkehr[Bearbeiten]

Brücke über den River Barrow bei New Ross

New Ross liegt am River Barrow; die Brücke über den Fluss ist benannt nach Michael O’Hanrahan, einem in New Ross geborenen und nach dem Osteraufstand 1916 hingerichteten Freiheitskämpfer.

New Ross liegt an der N25 zwischen Wexford und Waterford und ist über die N30 mit Enniscorthy verbunden.

An den Schienenverkehr in Irland ist New Ross nicht mehr angeschlossen; jedoch hat der Ort Irlands einzigen Binnenhafen, 32 km vom Meer am River Barrow gelegen. Wie fast überall in Irland, wird der größte Teil des überregionalen Personenverkehrs von Bus Éireann abgewickelt.

Replik einer Bark aus dem 19. Jahrhundert, in New Ross zu besichtigen.

In New Ross liegt der originalgetreue Nachbau der Dunbrody von 1845, einer dreimastigen Bark, deren Original zwischen 1845 und 1851 während der Großen Hungersnot in Irland Emigranten nach Kanada und in die USA brachte.

In Dunganstown, sechs Kilometer südlich von New Ross, befindet sich der irische Stammsitz der Kennedy-Familie, von wo aus während der Großen Hungersnot ein Patrick Kennedy nach Amerika aufbrach.

Partnerstädte[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: New Ross – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karte von Irland (stark vergrößerbar)

52.395555555556-6.9425Koordinaten: 52° 24′ N, 6° 57′ W