Norðdepil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage von Norðdepil auf den Färöern
Norðdepil mit dem Lokki (755 m) im Hintergrund

Norðdepil [ˈnoːɹˌdeːpɪl] (dänische Schreibweise: Norddeble) ist ein Ort der Färöer auf der Insel Borðoy, die zur Region der Nordinseln gehört.

Norðdepil wurde 1866 gegründet. 1895 öffnete die Schule, und von 1897 bis 1912 befand sich hier eine Walfangstation.

Norðdepil ist mit dem Ort Hvannasund auf Viðoy seit 1963 durch einem Straßendamm verbunden. Da es direkt am gegenüber liegenden Ufer liegt, gelten Norðdepil und Hvannasund häufig als ein Ort.

Durch zwei Tunnel ist Norðdepil seit 1967 mit der regionalen „Metropole“ Klaksvík verbunden. An der Ostküste Borðoys entlangführt eine Straße nach Múli. In Norðdepil befindet sich die einzige Ampel der Nordinseln.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

 Commons: Norðdepil – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

62.3014-6.524Koordinaten: 62° 18′ N, 6° 31′ W