Nordstadt (Hildesheim)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nordstadt ist ein Stadtteil in der niedersächsischen Stadt Hildesheim. Zusammen mit dem Stadtteil Steuerwald bildet er eine von 14 Ortschaften der Stadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Diskothek Bebop, die von 1976 bis 1985 ihr Domizil am Rottsberg hatte, existierte von 1986 bis 1996 im Musikladen, einem ehemaligen Kino in der Steuerwalder Straße.

Politik[Bearbeiten]

Bei den Kommunalwahlen in Hildesheim im Jahr 2011 erhielten die Parteien und Wählergruppen, die für den erstmals gewählten Ortsrat der Hildesheimer Nordstadt antraten, folgende Stimmenanteile:

Grüne: 47,3 %; CDU: 29,0 %; Bündnis! (= Bündnis! für Hildesheim): 17,5 % und die FDP: 6,2 %.

Der Ortsrat besteht aus 11 Sitzen, von denen jedoch nur 9 Vertreten sind

  • GRÜNE: 3 Sitze (2 Sitze mangels Kandidaten vakant)
  • CDU: 3 Sitze
  • Bündnis!: 2 Sitze
  • FDP: 1 Sitz

Ortsbürgermeister ist Ekkehard Domning (GRÜNE), stellvertretende Ortsbürgermeisterin ist Karin Hauk (CDU), stellvertretender Ortsbürgermeister ist Holger Bock (Bündnis!).

(Wahlperiode vom 1. November 2011 bis zum 31. Oktober 2016)

[1]

Bildung[Bearbeiten]

Die katholische Kirche St. Johannes in Hildesheim-Nordstadt

Kirchen[Bearbeiten]

  • katholische Kirche St. Johannes Evangelist
  • evangelische Martin-Luther-Kirche[3]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Franz August Hagemann (1798-1858), Justizrat, 1835 Ehrenbürger der Stadt, seit 1848 Direktor der Justizkanzlei in Hildesheim, nach ihm wurde 1906 die Hagemannstraße in der Nordstadt benannt
  • Georg August Kuckuck (1767-1841), Generalmajor und Stadtkommandant von Hildesheim, 1829 Gründer der Taubstummenanstalt in der Stadt, 1834 Ehrenbürger von Hildesheim, nach ihm wurde 1905 die Kuckuckstraße in der Nordstadt benannt
  • Friedrich Nämsch (1909-1992), gebürtiger Nordstädter, Oberbürgermeister der Stadt Hildesheim 1964-1968 und 1972-1975, 1981 Ehrenbürger der Stadt, nach ihm wurde der Friedrich-Nämsch-Park in der Nordstadt benannt
  • Professor Doktor Med Francesca W.(1867-1932), Ärztin in Nordstadt, die sozialschwachen Kindern half. Sie starb an einer Schussverletzung.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ortsratsmitglieder (abgerufen am 27. März 2014 um 21:05 Uhr)
  2. Website des Familienzentrums Maluki
  3. Website der Martin-Luther-Kirche in der Nordstadt

52.164489.95127Koordinaten: 52° 10′ N, 9° 57′ O