Norma Farber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Norma Holzman Farber (* 6. August 1909 in Boston; † 21. März 1984 in Cambridge (Massachusetts)) war eine US-amerikanische Kinderbuch-Autorin und Lyrikerin. Die Poetry Society of America benannten nach ihr ihren jährlich vergebenen Norma Farber First Book Award für US-Schriftsteller, die ihren ersten Band mit eigener Lyrik veröffentlichen.

Leben[Bearbeiten]

Die Tochter der wohlhabenden jüdischen Bostoner Bürgerfamilie Holzman besuchte das dortige Mädchengymnasium (Girls' Latin School) und das Wellesly College. Bereits in der Schulzeit betätigte sie sich literarisch. 1931 absolvierte sie ihren Bachelor-Abschluss und schloss eine Master-Graduierung in Vergleichender Literaturwissenschaft am Radcliffe College an, die sie 1932 ablegte. Sie studierte auch Creative Writing bei Robert Hillyer an der Harvard University. [1]

Als 18-Jährige heiratete sie 1928 Sidney Farber, den späteren Gründer der „Children's Cancer Research Foundation“ (heute renommiert als Dana-Farber Cancer Institute) in Boston. Der Ehe entsprangen vier Kinder.

Auch als klassisch ausgebildete Sängerin machte sie im In- und Ausland mit Auftritten von sich reden. In Belgien errang sie als Sopranistin 1936 den "1. Preis" (premier prix) für Gesang der Jury Central des Etudes Musicales.[1]

Farber veröffentlichte sechs Lyrikbände und 18 Kinderbücher. Ihre Gedichte wurden erstmals in den 1940er Jahren publiziert. Sie war bis an ihr Lebensende literarisch aktiv. Sie bekam 1984 einen Nachruf in der New York Times.[2] Im deutschen Sprachgebiet ist sie nahezu unbekannt. Ein Eintrag in der Deutschen Nationalbibliothek existiert nicht, da nie eine Übersetzung ihrer Bücher erfolgte. In den USA ist sie durch den nach ihr benannten Lyrik-Nachwuchs-Literaturpreis präsent.

Werke[Bearbeiten]

Lyrik[Bearbeiten]

Kinder- und Jugendbuch (Auswahl)[Bearbeiten]

Anthologien[Bearbeiten]

  • Poets of Today, Norma Farber. "The Hatch, Poems". Scribner, 1955

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Golden Rose Award
  • As I Was Crossing Boston Common war nominiert für einen National Book Award 1975

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Dictionary of Literary Biography on Norma Farber
  2. Norma Farber (74) ist nicht mehr