Northern Institute of Technology Management

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Northern Institute of Technology Management
Logo
Motto „The Unique Combination“
Gründung 1998
Trägerschaft privat
Ort Hamburg
Staat Deutschland
Geschäftsführer Prof. Dr.-Ing. Otto von Estorff, Verena Fritzsche[1]
Website www.nithh.de

Das Northern Institute of Technology Management (NIT) ist eine im Süden Hamburgs gelegene Business School, die 1998 von der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) gegründet wurde und dieser angeschlossen ist. Das NIT bildet Stipendiaten aus der ganzen Welt zu Ingenieuren aus, die insbesondere in Führungspositionen arbeiten sollen.

Hintergründe[Bearbeiten]

Das NIT bildet deutsche und internationale Studierende in einem zweijährigen Doppelstudiengang zu Technologiemanagern aus, bei der zum einen Ingenieurs-Know-How und zum anderen auch Management-Know-how, eine internationale Ausrichtung sowie Führungs- und Sozialkompetenz vermittelt werden. Das NIT Studium wird durch den Master of Science an der TUHH ergänzt. Die Ausbildung zum Master oder MBA in Technology Management erfüllt somit die Nachfrage der Wirtschaft nach Ingenieuren mit betriebswirtschaftlichem Wissen.

Studiengänge[Bearbeiten]

Parallel zum Master/MBA in Technology Management am NIT belegen die NIT-Studierenden einen von sieben internationalen ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen an der TUHH und erlangen somit den zusätzlichen Abschluss Master of Science. Unterrichtssprache ist Englisch. Die Ingenieure müssen mindestens eine weitere Sprache mit internationalem Zertifikatsabschluss erlernen. Der MBA in Technology Management wird auch als Teilzeitoption für berufstätige Ingenieure angeboten. Ferner bietet das NIT Corporate Programs für Industrieunternehmen an.
Die Studierenden wohnen in einem ins Gebäude integrierten Wohnheim, das 63 Apartments beinhaltet.[2] Die Miete ist in den Stipendien inbegriffen.[3]

Kunst[Bearbeiten]

Auf der Wand des Foyers befindet sich Werk des österreichischen Konzeptkünstler Peter Friedl, das den Satz "nobody knows science" zum Thema hat[4].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Daphna Horwitz: Verena Fritzsche Joins NIT as CEO. In: NITHH.de, 1. August 2013.
  2. Accomodation auf der Homepage des NIT, abgerufen am 29. August 2014
  3. Artikel im Hamburger Abendblatt vom 5. Februar 2011, abgerufen am 29. August 2014
  4. Artikel im Hamburger Abendblatt vom 18. September 2013, abgerufen am 29. August 2014

53.4622222222229.9693055555556Koordinaten: 53° 27′ 44″ N, 9° 58′ 10″ O