Norwegische Handelshochschule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Norwegische Handelshochschule
Logo
Gründung 1936
Trägerschaft staatlich
Ort Bergen, Norwegen
Rektor Jan I. Haaland
Studenten 3.397 inklusive Bachelorstudiengang (2006)
Mitarbeiter ca. 350 (2006)
Website www.nhh.no

Die Norwegische Handelshochschule (norw. Norges Handelshøyskole), kurz NHH, wurde 1936 in Bergen gegründet und gilt mit rund 2.800 Studenten und 300 wissenschaftlichen Mitarbeitern als wichtigste Hochschule für Betriebs- und Volkswirtschaftslehre in Norwegen.

Die NHH wurde auf Grund der langen Handelstradition (Hansestädte) in Bergen aufgebaut. Ein weiterer Grund für die Ansiedelung in Bergen war, dass nicht alle weiterbildenden Institutionen Norwegens auf Oslo konzentriert, sondern vielmehr über das gesamte Land verteilt werden sollten. Initiator der Gründung der Norwegischen Handelshochschule war der Bergener Politiker Kristofer Didrik Lehmkuhl. Eine Statue Lehmkuhls steht heute vor dem Gebäude der Handelshochschule.

Im Jahre 2004 erhielt der NHH-Absolvent Finn E. Kydland zusammen mit Edward C. Prescott den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften.

Sonstige Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Norwegische Handelshochschule – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

60.4235.3020555555556Koordinaten: 60° 25′ 23″ N, 5° 18′ 7″ O