Obra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Fluss Obra in Polen. Für die gleichnamige Stadt im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh siehe Obra (Indien).
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:


Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Obra
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Die Obra bei Skwierzyna

Die Obra bei Skwierzyna

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage westliches Polen
Flusssystem Oder
Abfluss über Warthe → Oder → Ostsee
Quelle westlich von JarocinVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung bei Skwierzyna in die Warthe52.6023698663115.47887802124Koordinaten: 52° 36′ 9″ N, 15° 28′ 44″ O
52° 36′ 9″ N, 15° 28′ 44″ O52.6023698663115.47887802124
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 253 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Paklica (Packlitz)
Rechte Nebenflüsse Mogilnica, Dojca, Czarna Woda
Durchflossene Seen Jezioro Chobienickie, Jezioro Błędno (Bentschener See), Jezioro Lutol (Naßlettelsee), Jezioro Wielkie (Großer See)
Durchflossene Stauseen Zalew Bledzewski

Die Obra ist ein 253 km langer linker Nebenfluss der Warthe im Westen Polens. Sie entspringt westlich von Jarocin in der Woiwodschaft Großpolen und mündet bei Skwierzyna in die Warthe. Zum Oberlauf der Warthe besteht eine Verbindung über den Mosiński-Kanal.

An der Obra liegen die Städte Krzywiń, Kościan, Zbąszyń, Trzciel, Międzyrzecz und Skwierzyna. In einer Bifurkation fließt Wasser aus dem Jezioro Chobienickie der Faulen Obra zu, die in Richtung Oder entwässert.

In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen folgte die deutsch-polnische Grenze ungefähr der Seenkette des Mittellaufs.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Obra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien