Oleksandr Hwosdyk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Olexander Gwosdyk)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oleksandr Hwosdyk 2012

Oleksandr Hwosdyk (ukrainisch Олександр Гвоздик, engl. Transkription Oleksandr Hvozdyk; * 15. April 1987 in Charkiw, Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik) ist ein ukrainischer Boxer. Hwosdyk gewann die Bronzemedaille bei den Olympischen Sommerspielen 2012.

Karriere[Bearbeiten]

Seine ersten internationalen Meisterschaften bestritt Hwosdyk 2008 bei den Studentenweltmeisterschaften, welche er im Halbschwergewicht (-81 kg) startend gewinnen konnte. Im Jahr darauf wurde er auch erstmals ukrainischer Meister, ein Titel den er 2010 und 2011 verteidigen konnte. Ebenfalls 2009 startete er bei den Weltmeisterschaften, schied jedoch nach Siegen über Nikolajs Grisunins, Lettland (14:6), und Assane Faye, Senegal (RSC 3.) im Achtelfinale knapp gegen Rene Krause, Deutschland (+2:2), aus.

2010 startete Hwosdyk bei den Europameisterschaften, scheiterte aber nach einem Vorrundensieg bereits im Achtelfinale an Ainar Karlson, Estland (8:5). Im Folgenden erreichte er bei den Weltmeisterschaften nach Siegen über Jovan Young, Jamaika (RSC 1.), Imre Szello, Ungarn (25:11), und Ramil Aliyev, Aserbaidschan (17:15), das Viertelfinale, welches er jedoch gegen den späteren Bronzemedaillengewinner Jegor Mechonzew, Russland (27:21), verlor und damit auf dem 5.Platz landete.

Mit dieser Platzierung qualifizierte sich Hwosdyk auch für die Olympischen Spiele 2012, bei denen er die Bronzemedaille errang. Hwosdyk schlug dabei in der Vorrunde Mikhail Dauhaliavets, Weißrussland (18:19), im Achtelfinale den Silbermedaillengewinner der Zentralamerikanischen Spiele Osman Bravo, Nicaragua (18:6), und im Viertelfinale den Gewinner der Panafrikanischen Spiele 2011 Abdelhafid Benchabla, Algerien (19:17), bevor er im Halbfinale knapp am WM-Zweiten von 2011 Ädilbek Nijasymbetow, Kasachstan (+13:13), scheiterte.

2013 gewann Hwosdyk bei der Universiade in Kasan.

World Series of Boxing[Bearbeiten]

In der Saison 2011/2013 startete Hwosdyk für Dynamo Moscow in der World Series of Boxing. Während der Saison bestritt er nur zwei Kämpfe, die er jedoch beide gewann. In den Playoffs wurde er sowohl im Halbfinale gegen die Astana Arlans eingesetzt, Hwosdyk schlug hier Abdelhafid Benchabla, als auch im Finale gegen Milano Thunder. Mit seinem Sieg über Imre Szellő holte er den einzigen Punkt seiner Mannschaft.

In der Saison 2012/2013 wechselte Hwosdyk zu den Ukrainian Otamans. Wieder erreichte seine Mannschaft das Finale, wozu er mit zwei Siegen innerhalb der Saison gegen die Vertreter der British Lionhearts und Italia Thunders und im Halbfinale gegen Abdelhafid Benchebla von Italia Thunder, beitrug. Im Finale schlug er zwar Ehsan Rouzbahani von den Astana Arlans, konnte damit die knappe Niederlage seines Teams jedoch nicht verhindern.

Weblinks[Bearbeiten]