Otto II. von Scheyern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Otto II. von Scheyern (nach anderer Zählung Otto III.) († 31. Oktober 1120) war ein Sohn von Otto I. von Scheyern. Seine Mutter kann nicht eindeutig zugeordnet werden, da Otto I. von Scheyern mit Haziga von Sulzbach (Witwe des Grafen Herman von Kastl) und später mit einer unbekannte Tochter des Grafen Meginhardt von Reichersbeuern verheiratet war, von Otto jedoch keine Geburtsdaten bekannt sind.

Leben[Bearbeiten]

Er bevogtete Freising und ab 1116 Weihenstephan.

Familie[Bearbeiten]

Ottos Frau ist unbekannt oder Richardis, Tochter von Ulrich I. von Istrien-Krain. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor:

Literatur[Bearbeiten]

  • Grafiken Stammbaum der Grafen von Scheyern-Wittelsbach-Dachau-Valley aus Vorlesung Prof. Schmid: Bayern im Spätmittelalter WS 1996/97 [1]