Otto Trieloff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto-Paul Trieloff (* 17. November 1885 in Duisburg; † 6. Juli 1967 in Essen-Rüttenscheid), war ein deutscher Leichtathlet, bei den Olympischen Spielen 1908 in London startete. In der Olympischen Staffel wurde er Zweiter (ca. 3:32,4 min), zusammen mit Arthur Hoffmann, Hans Eicke und Hanns Braun.

Er startete bei diesen Spielen außerdem im 400-Meter-Lauf und schied dort im Vorlauf aus.

Otto Trieloff gehörte Preußen Duisburg an.

Literarisch trat Trieloff im Rahmen seiner akademischen Bildung nur seltenst in Erscheinung. Das einzige in einem namhaften Verlag publizierte Werk trägt den Titel "Die Entstehung der Rezensionen in den Frankfurter Gelehrten-Anzeigen vom Jahre 1772" - erschienen im Verlag von Heinrich Schöningh - Münster in Westfalen - 1908 - 140 S. - Das Werk ist im Faksimile-Scan kostenlos als download in den "Canadian Libraries" (Robarts-University of Toronto) erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Otto Trieloff in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)