Pacific Coliseum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pacific Coliseum
Pacificcoliseum.jpg
Daten
Ort Vancouver, British Columbia, Kanada
Koordinaten 49° 17′ 8″ N, 123° 2′ 34″ W49.285555555556-123.04277777778Koordinaten: 49° 17′ 8″ N, 123° 2′ 34″ W
Eigentümer Stadt Vancouver
Betreiber Stadt Vancouver
Baubeginn 1967
Eröffnung 8. Januar 1968
Kosten 8 Millionen CAD
Architekt W.K. Noppe
Kapazität 16.281 (Eishockey)
17.150 (Konzerte)
Verein(e)

Vancouver Canucks (WHL) (1968–1970)
Vancouver Canucks (NHL, 1970–1995)
Vancouver Nats (WHL, 1971–1973)
Vancouver Blazers (WHA, 1973–1975)
Vancouver Whitecaps (NASL Indoor, 1979–1984)
Vancouver Voodoo (RHI, 1994–1995)
Vancouver Giants (WHL, seit 2001)

Das Pacific Coliseum ist eine überdachte Sportarena in der kanadischen Stadt Vancouver. Sie wurde 1967 erbaut und befindet sich an der North Renfrew Road, auf dem Gelände der Pacific National Exhibition.

Die Arena verfügt bei Eishockeyspielen über 16.281 Sitzplätze und ist seit 2001 das Heimstadion der Eishockeymannschaft Vancouver Giants, die in der Juniorenliga Western Hockey League spielt. Frühere Nutzer waren die Vancouver Canucks (National Hockey League, 1970–1995) und die Vancouver Blazers (World Hockey Association, 1973–1975). Während der Olympischen Winterspiele 2010 fanden hier die Eiskunstlauf- und Shorttrack-Wettbewerbe statt.

Weblinks[Bearbeiten]