Rogers Place

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rogers Place
Daten
Ort KanadaKanada Edmonton, Alberta, Kanada
Koordinaten 53° 32′ 48,4″ N, 113° 29′ 47,3″ W53.5467862-113.4964767Koordinaten: 53° 32′ 48,4″ N, 113° 29′ 47,3″ W
Eigentümer Stadt Edmonton
Betreiber Edmonton Arena Corporation (EAC)
Baubeginn 3. März 2014
Eröffnung September 2016 (geplant)
Oberfläche Parkett
Eisfläche
Kosten 480 Mio. CAD (GMP)
Architekt 360 Architecture
Kapazität 18.641 Plätze
Verein(e)

Der Rogers Place ist eine momentan im Bau befindliche Multifunktionsarena in der kanadischen Stadt Edmonton, Provinz Alberta. Der Neubau wird den 1974 eingeweihten Rexall Place ersetzen. Das Bauprojekt entsteht in Downtown Edmonton auf einem alten Parkplatzgelände zwischen der 101. und 105. Straße sowie der 104. und 105. Avenue.[1] Besondere Merkmale der neuen Sportstätte werden ein Wintergarten und eine verglaste Fußgängerbrücke über die 104. Straße sein. Dazu wird es den Community Rink, eine öffentliche Eishalle, geben.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Seit Eröffnung des Rexall Place, damals noch Northlands Coliseum, tragen die Edmonton Oilers aus der National Hockey League (NHL) ihre Heimspiele in der Arena aus. Damit ist sie die drittälteste Halle, nach dem Madison Square Garden (1968) der New York Rangers und dem Nassau Veterans Memorial Coliseum (1972) der New York Islanders, in der NHL. Auch beim Platzangebot schneidet der Rexall Place (16.839) schlecht ab. Nur das MTS Centre der Winnipeg Jets (15.015) und das Nassau Coliseum der Islanders (16.234) bieten weniger Zuschauerplätze. Um den NHL-Standort Edmonton halten zu können, muss eine moderne Spielstätte gebaut werden.[3] Nach mehr als sechs Jahren Vorarbeit, Verhandlungen und Streitigkeiten wird auf dem 16 Acre (64.752 Quadratmeter) großen Gelände der Rogers Place entstehen.[4][5]

Neben den Spielen der Oilers wird die Arena auch für Konzerte, Shows und anderen Veranstaltungen genutzt. Die neue Arena soll zu Eishockeyspielen 18.641 Plätze bieten und bis zur NHL-Saison 2016/17 fertiggestellt und eröffnet sein.[6]

Am 3. März 2014 begannen die Arbeiten zum Bau der Arena. Zunächst stehen Einfriedung des Geländes, das Aufstellen von Bauwagen für die Bauarbeiter und die Räumung der Parkplätze von Bordsteinen, Beleuchtung und Bäumen auf dem Plan, bevor mit den Erdarbeiten begonnen werden kann.[7]

Die Projektbeteiligten[Bearbeiten]

Der Eigentümer der Arena und der Eishalle wird die Stadt Edmonton sein. Sie leistet einen großen Teil der Baukosten. Ferner sorgt sie für die Verkehrsanbindung wie unter anderem der Edmonton Light Rail Transit (LRT) und steuert das Baugrundstück bei. Als Partner der Stadt bei dem Projekt fungiert die Edmonton Arena Corporation (EAC) als Betreibergesellschaft und ist später Hauptmieter. Sie gehört zu der in Edmonton ansässige Drogerie- und Apothekenkette Katz Group Pharmacies Inc., deren Mitbesitzer Daryl Katz seit 2008 auch Eigentümer der Edmonton Oilers ist.[8] Die EAC trägt zu den Baukosten bei und kommt für die Wartungs- und Betriebskosten auf. Dafür gehen die Einnahmen aus den Veranstaltungen an die Edmonton Arena Corporation. Der Mietvertrag zwischen der Stadt und der EAC erstreckt sich über 35 Jahren.

Verantwortlich für den Entwurf der Arena ist das US-amerikanische Architekturbüro 360 Architecture aus Kansas City,[9] in Zusammenarbeit mit den Subunternehmen Stantec, Hemisphere Engineering, DIALOG, Architecture ATB, AMEC, BTY Group, CDML und Bunt & Associates Engineering. Aus der Feder von 360 Architecture stammen unter anderem das MetLife Stadium in East Rutherford, das Sprint Center in Kansas City, die Nationwide Arena in Columbus sowie das Safeco Field in Seattle.

Für die Umsetzung der Pläne wurde das lokale Bauunternehmen PCL Construction ausgewählt.[10] Das Projektmanagement übernimmt die ICON Venue Group.[11] Sie wurde 2012 mit ins Boot geholt und ist beispielsweise für die Einhaltung des Kosten- und Zeitrahmens zuständig. Die ICON Venue Group führte z. B. die Aufsicht über das Pepsi Center in Denver, das Prudential Center in Newark sowie das Consol Energy Center in Pittsburgh.

Name[Bearbeiten]

Am 3. Dezember 2013 wurde bekanntgegeben, dass das kanadische Telekommunikationsunternehmen Rogers Communications das Namensrecht für dreizehn Jahre gesichert hat.[12] Rogers ist auch der Namenssponsor des Rogers Centre in Toronto und der Rogers Arena in Vancouver.

Kosten[Bearbeiten]

In einer Pressekonferenz am 11. Februar 2014 gaben Vertreter der Stadt Edmonton und der Edmonton Oilers bekannt, dass alle Hindernisse für den Bau der modernen Multifunktionsarena aus dem Weg geräumt sind und die Errichtung demnächst beginnen kann. Der Rogers Place, inklusive der Tiefgarage, soll zu einem garantierten Maximalpreis (GMP) von 480 Mio. CAD gebaut werden.[13]

Insgesamt plant man für das komplette Bauprojekt mit einem Kostenrahmen von 604,5 Mio. CAD.[14] Eine Teil der Gesamtsumme bringt die Stadt Edmonton auf. Zum einen stammen die Gelder aus dem Topf der Community Revitalization Levy (CRT). Die CRT der Stadt wurde von der Regierung der Provinz Alberta initiiert, um unterentwickelte Stadtteile und Gebiete zu fördern und das Wirtschaftswachstum zu steigern.[15] Zum anderen wird die Stadt einen Teil aus den Einnahmen der unter anderem aus der Grundsteuer, Gebühren aus städtischen Parkplätzen in Nähe der Arena sowie vorgesehene Subventionen für den alten Rexall Place finanzieren.

Die Katz Group steuert ihren finanziellen Beitrag zur Arena über die Edmonton Arena Corporation (EAC) bei. Der EAC hat sich für 35 Jahre in die neue Veranstaltungshalle eingemietet und zahlt so mit den Mietzahlungen einen Anteil der Kosten. Hinzu kommt noch ein Teil aus Barzahlungen der EAC. Darüber hinaus tragen 125 Mio. CAD aus dem Verkauf der Eintrittskarten zur Gesamtsumme bei.[16]

in Mio. CAD Geschätzte
Kosten[17]
Community
Revitalization
Levy (CRL)
Stadt
Edmonton
EAC
Mietzahlungen
EAC
Barzahlung
Eintrittskarten-
verkauf
Weitere
Regierungsgelder
Gesamt
Rogers Place 480 120 80 112,81 17,19 125 25 480
Wintergarten 56,5 25 - 25 6,5 - - 56,5
Fußgängerzone 15 15 - - - - - 15
Verkehrsanbindung des
Edmonton Light Rail Transit (LRT)
7 7 - - - - - 7
Eishalle
Community Rink
21 7 - - - - 14 21
Baugrundstück 25 25 - - - - - 25
Gesamt 604,5 199 80 137,81 23,69 125 39 604,5

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. edmonton.ca: Rogers Place Construction Starts March 3, 2014 Artikel vom 28. Februar 2014 (englisch)
  2. rogersplace.com: Computeranimierte Bilder des Rogers Place Artikel vom 11. Februar 2014 (englisch)
  3. stadionwelt.de: Edmonton: Bau des Rogers Place startet im März Artikel vom 21. Februar 2014
  4. oilers.nhl.com: Rogers Place to Serve as 'Catalyst' for City Artikel vom 11. Februar 2014 (englisch)
  5. thornton.s3.amazonaws.com: Daten zum Bauprojekt (PDF, englisch)
  6. edmontonjournal.com: Downtown arena gets green light for $480M Artikel vom 11. Februar 2014 (englisch)
  7. cbc.ca: Rogers Place construction starts Monday Artikel vom 3. März 2014 (englisch)
  8. jewishbusinessnews.com: Daryl Katz Building $440 Million New Hockey Arena For Edmonton Oilers Artikel vom 13. Februar 2014 (englisch)
  9. kansascity.com: KC firm 360 Architecture will design Edmonton’s new NHL arena (englisch)
  10. cbc.ca: PCL chosen to build downtown arena Artikel vom 13. April 2012 (englisch)
  11. iconvenue.com: Projekt bei der ICON Venue Group (englisch)
  12. edmontonsun.com: Downtown Edmonton arena named Rogers Place Artikel vom 3. Dezember 2013 (englisch)
  13. edmonton.ctvnews.ca: City announces downtown arena budget met, work on Rogers Place to move forward Artikel vom 11. Februar 2014 (englisch)
  14. edmonton.ca: Detaillierte Kostenaufstellung (PDF, englisch)
  15. edmonton.ca: Community Revitalization Levy (englisch)
  16. edmonton.ca: Finanzierungsplan (englisch)
  17. edmonton.ca: Kostenvereinbarung (englisch)