Provinz Panamá

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Panamá (Provinz))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panamá (Provinz)
Coasta Rica Kolumbien Provinz Bocas del Toro Ngöbe-Buglé Provinz Chiriquí Provinz Veraguas Provinz Los Santos Provinz Herrera Provinz Coclé Provinz Colón Guna Yala Kuna de Wargandí Emberá-Wounaan (Territorium) Emberá-Wounaan (Territorium) Kuna de Madugandí Provinz Darién Provinz PanamáPanama - Panama.svg
Über dieses Bild
Lage von Panamá (Provinz) in Panamá
Daten
Hauptstadt Panama-Stadt
Gliederung 6 Distritos
Großstädte Panama-Stadt, San Miguelito
Weitere Städte Tocumen, Arraiján, Las Cumbres
ISO 3166-2 PA-8
DirkvdM panama ancon.jpg
Panama-Stadt in der Provinz Panamá

Die Provinz Panamá ist eine von zehn Provinzen in der gleichnamigen Republik Panama in Mittelamerika. Hauptstadt der Provinz und gleichzeitig Hauptstadt des Staates ist Panama-Stadt.

Die Provinz liegt an der Pazifikküste am Golf von Panamá und wird im Westen vom Panamakanal begrenzt.

Das Wirtschaftszentrum der Provinz ist die Hauptstadt Panama-Stadt sowie die Hafenstadt Balboa am Panamakanal. Zur Provinz Panama gehört auch die Inselgruppe der Perleninseln (spanisch: Archipiélago de las Perlas), die dem Distrikt Balboa entspricht und heute als beliebtes Reiseziel gilt.

Die Provinz Panama ist ihrerseits wiederum in sechs Bezirke (distritos) mit insgesamt 55 corregimientos unterteilt.

Mit Wirkung ab 1. Januar 2014 wurden die westlich des Panamakanals liegenden fünf Distrikte abgetrennt und daraus eine zehnte Provinz – Panamá Oeste – gebildet.[1]

Distrikte der Provinz Panamá ab 1. Januar 2014 (in Klammern die Hauptorte)

  1. Distrikt Balboa (San Miguel)
  2. Distrikt Chepo (Chepo)
  3. Distrikt Chimán (Chimán)
  4. Distrikt Panamá (Panama-Stadt)
  5. Distrikt San Miguelito (Distrikt innerhalb der Hauptstadt)
  6. Distrikt Taboga (Taboga)

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Eventos Top Panama (spanisch)