Pascoal Ranieri Mazzilli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Pascoal Ranieri Mazzilli

Pascoal Ranieri Mazzilli (* 27. April 1910 in Caconde SP; † 21. April 1975 in São Paulo SP) war Präsident Brasiliens.

Er wurde 1950 erstmals als Abgeordneter des PSD ins brasilianische Abgeordnetenhaus gewählt, von 1959 bis 1965 war er dessen Präsident.

Im August 1960, während der Portugalreise des Präsidenten Juscelino Kubitschek, amtierte er erstmals als Staatsoberhaupt, da Vizepräsident Joao Goulart durch den Wahlkampf verhindert war.

Nach dem Amtsverzicht von Jânio Quadros übernahm Mazzilli erneut die Amtsgeschäfte des Präsidenten von João Goulart während dessen Staatsbesuchs in China, ebenso im April 1962 und Juli 1963 während weiterer Auslandsreisen von Goulart.

Nach dem Militärputsch im Jahre 1964 und der Entmachtung von Goulart übernahm er schließlich ein letztes Mal die Aufgabe des Staats- und Regierungschefs der Republik Brasilien.

Ehrungen[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Jânio Quadros Präsident von Brasilien
1961
João Goulart
João Goulart Präsident von Brasilien
1964
Humberto Castelo Branco