Paul Barresi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Barresi, 2006

Paul Barresi, auch Paul Baressi, (* 12. Januar 1949 in Lynn, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, und Regisseur, der auch unter Jason Thorpe, Michael Franco und Joe Hammer und weiteren Namen auftrat.[1]

Leben[Bearbeiten]

Barresi wurde für seine Arbeit in der Pornofilmindustrie, als Model für das Magazin Playgirl und durch seine Beteiligung an einigen Sex-Skandalen in den 1980er und 1990er Jahren bekannt. Trotz dieser Schwierigkeiten konnte er seine Karriere aber ungehindert fortsetzen und spielte mittlerweile Rollen in einigen größeren Spielfilmen und in Fernsehserien.[2]

Die Betrachtung von Baressis Leben und seiner Arbeit hat sich oft auf seine Widersprüche fokussiert. Er ist ein verheirateter Mann, der großen Erfolg in der homosexuellen Pornographie hatte, er kritisierte die Pornoindustrie für ihren Mangel an ethischen Werten, bekannte sich in Interviews aber auch zu seiner Teilhabe daran. Er verkaufte in den 1990er Jahren eine Story an den National Enquirer in der er von seiner angeblichen über zwei Jahre andauernden Liebesbeziehung zu John Travolta erzählte[3] und arbeitete eine Zeit lang für den Privatdetektiv Anthony Pellicano, der für die Zeitschrift Celebrity tätig war. Barresi begann dort 1993 seine Tätigkeit als Detektiv im Zusammenhang mit den Vorwürfen wegen sexuellen Kindesmissbrauchs gegen Michael Jackson an dem damals 13-jährigen Jordy Chandler. Weitere Fälle mit denen er betraut war betrafen unter anderem Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, Tom Cruise, Eddie Murphy und Paris Hilton.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1984: Stud Hunters
  • 1985: Leather Bears and Smooth Chested Huskies
  • 1996: Married Men with Men on the Side
  • 2006: The Velvet Mafia: Part 1

Preise[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paul Baressi auf iafd.com, abgerufen am 14. Mai 2014.
  2. a b Exclusive! Hollywood PI Paul Barresi reveals all about Tom Cruise, those persistent gay rumors, the love of the actor’s life, and the truth about his relationship with Katie Holmes. auf celebzter.com, abgerufen am 14. Mai 2014.
  3. The John Travolta Saga: A Relic From the Past or an Enduring Reality? in: The Huffington Post vom 12. Juni 2012, abgerufen am 14. Mai 2014.
  4. X-Rated Critics' Organization, USA 1985 auf whosdatedwho.com, abgerufen am 14. Mai 2014.
  5. Paul Barresi auf beststarsofyear.com, abgerufen am 14. Mai 2014.
  6. Tabloid report on Michael Jackson ‘FBI files’ questioned – Porn star turned P.I. auf edition.cnn.com, abgerufen am 14. Mai 2014.
  7. 2008 Inductees auf gayvnawards.avn.com, abgerufen am 14. Mai 2014.