Peter Løvenkrands

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peter Løvenkrands

Peter Løvenkrands, 2009

Spielerinformationen
Voller Name Peter Rosenkrands Løvenkrands
Geburtstag 29. Januar 1980
Geburtsort HørsholmDänemark
Größe 181 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1985–1997 Lillerød IF
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–2000
2000–2006
2006–2008
2008–2009
2009–2012
2012–2014
AB Kopenhagen
Glasgow Rangers
FC Schalke 04
FC Schalke 04 II
Newcastle United
Birmingham City
32 0(7)
129 (37)
44 0(6)
3 0(2)
75 (22)
37 0(4)
Nationalmannschaft
1997–1999
1998
1999–2001
2002–2010
Dänemark U-19
Dänemark U-20
Dänemark U-21
Dänemark
8 0(5)
1 0(0)
12 0(7)
22 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Peter Rosenkrands Løvenkrands (* 29. Januar 1980 in Hørsholm) ist ein ehemaliger dänischer Fußballspieler.[1]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Im Jahr 2000 wechselte der damals erst 20-jährige Offensiv-Allrounder von seiner ersten Profi-Station AB Kopenhagen zum schottischen Meister Glasgow Rangers. Nach anfänglichen Verletzungsproblemen etablierte sich der Angreifer mit dem starken linken Fuß dort schnell und erzielte in 129 Ligaspielen 37 Tore. Er wurde mit den Rangers zweimal schottischer Meister (2003, 2005), einmal schottischer Pokalsieger (2002) und zweimal schottischer Ligacupsieger (2002, 2003).

Am 1. Juli 2006 wechselte er ablösefrei in die Bundesliga zum FC Schalke 04, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2009 abschloss. Das erste Bundesligator für seinen neuen Club erzielte Løvenkrands am 5. November 2006 zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung der Schalker gegen den FC Bayern München. Sein erster "Doppelpack", zwei Treffer in einer Partie, gelang ihm im Spitzenspiel bei Werder Bremen am 4. Februar 2007. Insgesamt schloss Lövenkrands seine erste Saison "auf Schalke" mit sechs Saisontoren ab, obwohl ihm in der Rückrunde zwei längere Verletzungspausen mehr Einsatzzeit raubten. Dennoch konnte sich der auf der linken Außenbahn eingesetzte Stürmer sofort in seiner ersten Saison einen Stammplatz in der Mannschaft des FC Schalke 04 sichern, die am 19. Mai 2007 deutscher Vizemeister wurde.

Seit Anfang Januar 2009 gehörte Løvenkrands nicht mehr dem Schalker Profikader an und sollte nur noch mit der zweiten Mannschaft trainieren[2], ehe am 7. Januar 2009 sein Kontrakt mit dem FC Schalke 04 aufgelöst wurde.

Am 23. Januar 2009 wechselte Løvenkrands zu Newcastle United. Dort stieg er in die zweite Englische Liga ab, blieb dem Verein aber dennoch treu und schaffte den sofortigen Wiederaufstieg in die Premier League.[3] Nach einem Jahr mit Newcastle United in der Premier League wechselte Løvenkrands im Sommer 2012 zurück in die Football League Championship und unterschrieb einen Vertrag bei Birmingham City.

In verschiedenen europäischen Vereinswettbewerben war Peter Løvenkrands bislang achtmal erfolgreich. Die UEFA erklärte ihn zum zweitbesten Spieler der Champions-League-Saison 2005/06 hinter Andrij Schewtschenko. Am 17. November 2014 beendete er nach fünf Monaten ohne Verein und anhaltender gesundheitlicher Probleme seine aktive Karriere.[4]

Nationalmannschaftskarriere[Bearbeiten]

Sein Länderspieldebüt für die Auswahl Dänemarks absolvierte Løvenkrands 2002 in Saudi-Arabien. Sowohl bei der WM 2002 als auch bei der EM 2004 gehörte er zum Aufgebot seiner Nationalmannschaft; er wurde jeweils einmal eingesetzt. Bislang bestritt er 21 Länderspiele für Dänemark, sein einziges Tor erzielte er dabei im November 2006 in einem Freundschaftsspiel gegen Tschechien.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. .@lovenkrands11 - von 2006 bis 2009 auf #Schalke - hat heute offiziell seine Karriere beendet. Alles Gute, Pete! #S04
  2. schalke04.de: Løvenkrands und Streit bei Schalke II, 4. Januar 2009
  3. Newcastle kehrt zurück
  4. Peter Løvenkrands stopper karrieren - vil lave tv