Philip Barry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Philip Barry

Philip Barry (* 18. Juni 1896 in Rochester, New York; † 3. Dezember 1949 in New York City) war ein amerikanischer Dramatiker.

Obwohl er vor allem für seine Komödien über die Umgangsformen bekannt wurde, schrieb er auch ernste Dramen. Viele seiner Stücke wurden zwischen 1930 und 1950 für das Fernsehen adaptiert. Barrys bekanntestes Stück ist The Philadelphia Story, dessen Verfilmung mit Cary Grant und Katharine Hepburn sehr populär wurde.

Werke[Bearbeiten]

  • A Punch for Judy, 1921
  • You and I, 1923
  • The Youngest, 1924
  • Paris Bound, 1927
  • John, 1927
  • Holiday, 1928
  • Cock Robin, 1928
  • Hotel universe, a play, 1930
  • Tomorrow and Tomorrow, 1931
  • Das Königreich der Tiger (The Animal Kingdom), 1932
  • The Joyous Season, 1934
  • Bright Star, 1935
  • Spring Dance, 1936
  • Here Come the Clowns, 1938
  • The Philadelphia Story, 1939
  • Liberty Jones, 1941
  • Without Love, 1942
  • Foolish Notion, 1945
  • Second Threshold, 1951, vollendet durch Robert Sherwood

Verfilmungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]