Piet Eckert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Piet Eckert (* 1968 in Mumbai) ist ein Schweizer Architekt.

Leben[Bearbeiten]

Eckert studierte Architektur an der ETH Zürich (Diploma 1994)[1] und an der Columbia University Graduate School of Architecture in New York City. 1995 bis 1997 arbeitete er im Büro Office for Metropolitan Architecture (OMA).[2] Seit 1997 ist er in Zürich als Architekt tätig und 2001 gründete er das Büro E2A Architekten zusammen mit Wim Eckert.[3] Piet Eckert unterrichtete an der Technischen Universität Delft in den Niederlanden und an der ETH Zürich.[4] Von 2009 bis 2011 war er Gastprofessor für Architektur und Nachhaltigkeit an der HafenCity Universität in Hamburg.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Radio DRS 2, Reflexe vom Mittwoch. “E2A—Die Architekten Wim und Piet Eckert.” Ein Gespräch mit Piet und Wim Eckert von Karin Salm. 19. January 2011.
  2. Maak, Niklas. “Vom grünen Schimmer der Moderne.” Frankfurter Allgemeine Zeitung, 9. August 2008.
  3. http://www.baunetz.de/architekten/E2A_Eckert_Eckert_Architekten_buero_1348347.html. Vom 13. Dezember 2011.
  4. http://www.baunetz.de/
  5. HafenCity Universität Hamburg, Offene Vortrag. “In Antagonien.” Ein Vortrag von Via Lewandowsky mit Einleitung von Piet Eckert. 7. Dezember 2009.

Weblinks[Bearbeiten]