Mae Nam Ping

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ping (Fluss))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mae Nam Ping
Chaophrayarivermap.png
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Nord-Thailand
Flusssystem Chao Phraya
Abfluss über Chao Phraya → Golf von Thailand
Quelle Chiang Dao Nationalpark, Bezirk Chiang Dao, Provinz Chiang Mai
19° 18′ 10″ N, 98° 57′ 31″ O19.30277777777898.958611111111
Mündung Zusammenfluss mit dem Mae Nam Nan bei Nakhon Sawan zum Chao Phraya15.700722222222100.14226911111Koordinaten: 15° 42′ 3″ N, 100° 8′ 32″ O
15° 42′ 3″ N, 100° 8′ 32″ O15.700722222222100.14226911111
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 569 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 33.896 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Durchflossene Stauseen Bhumibol-Talsperre
Der Ping in der Provinz Chiang Mai

Der Ping in der Provinz Chiang Mai

Der Mae Nam Ping (Thai: แม่น้ำปิง, „Ping-Fluss“) ist einer der vier großen Flüsse Nordthailands, die anderen drei sind Wang, Yom und Nan. Der Ping ist auch einer der beiden Flüsse, die bei Nakhon Sawan den Chao Phraya bilden, Thailands größten Fluss.

Der Ping ist 569 Kilometer lang, seine Quellen liegen in den Bergen des Pha Daeng Nationalparks (auch: Nationalpark Chiang Dao) im nördlichen Teil des Bezirks Chiang Dao, Provinz Chiang Mai. Nachdem er die gleichnamige Provinzhauptstadt passiert hat, fließt er durch die Provinzen Lamphun, Tak und Kamphaeng Phet. Am Zusammenfluss mit dem Nan bei Nakhon Sawan bilden sie zusammen den Fluss Chao Phraya.

Ungefähr auf halber Strecke zwischen Chiang Mai und der Mündung, im Norden der Provinz Tak, wird der Ping an der Bhumibol-Talsperre gestaut. Dadurch bildet er den mit 300 km² Oberfläche größten Stausee Thailands.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Steve Van Beek: Slithering South. Bangkok: Wind & Water 2002. ISBN 974-619-074-1 (Reisebericht des bekannten Journalisten, der im eigenen Paddelboot den gesamten Ping befuhr, und weiter über den Chao Phraya bis nach Bangkok paddelte).

Achtung: Der Sortierungsschlüssel „Ping, Mae Nam“ überschreibt den vorher verwendeten Schlüssel „Ping“.