Pinios (Peloponnes)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pinios
Πηνειός, Peneus
Verlauf des Pinios

Verlauf des Pinios

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Westgriechenland (Griechenland)
Flusssystem Pinios
Quelle am Fuße des ErymanthosVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Mündung bei Gastouni in das Ionische Meer37.80527821.2366670Koordinaten: 37° 48′ 19″ N, 21° 14′ 12″ O
37° 48′ 19″ N, 21° 14′ 12″ O37.80527821.2366670
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge ca. 70 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Durchflossene Stauseen Pinios-Talsperre
Pinios River, Peloponnese, Greece 01.jpg

Der Pinios (griechisch Πηνειός) ist ein etwa 70 Kilometer langer Fluss im Nordwesten der Halbinsel Peloponnes.

Der Fluss entspringt an der Südseite des Berges Erymanthos und fließt von dort in westlicher Richtung durch den Süden der Ebene von Elis, bis er bei Gastouni in das Ionische Meer mündet.

Seit den 1960er Jahren wurde massiv in den Flusslauf eingegriffen. Nennenswert ist vor allem der Bau einer zwei Kilometer langen Staumauer bei Kendro (Κέντρο, 37° 53′ 43″ N, 21° 26′ 53″ O37.8952821.44802). Dadurch entstand die Pinios-Talsperre (Τεχνητή Λίμνη Πηνειού), acht Kilometer lang und bis zu sieben Kilometer breit, mit einer Fläche von 19,895 km².