Ponte Cagrana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

48.23063116.409411Koordinaten: 48° 13′ 50,3″ N, 16° 24′ 33,9″ O

f1

Ponte Cagrana
Ponte Cagrana
Neue Donau mit der Fußgängerbrücke Ponte Cagrana
Nutzung Fußgänger, Radfahrer
Querung von

Neue Donau

Ort Wien
Konstruktion Pontonbrücke
Fertigstellung 2000
Lage
Ponte Cagrana (Wien)
Ponte Cagrana

Die Ponte Cagrana ist eine Pontonbrücke über die Neue Donau im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt. Sie liegt ein kleines Stück nordwestlich - also oberwasserseitig - der Reichsbrücke an der „Copa Cagrana“ und quert links von Donau und Donauinsel die Neue Donau, an deren linkem Ufer die Restaurationsbetriebe der „Copa Cagrana“ liegen. Die Brücke wurde im Jahr 2000 anstelle der Vorgänger-Schwimmbrücke eröffnet.

Über die stufenlosen Brückenköpfe ist ein barrierefreier Zugang zur Ponte Cagrana möglich. Der mittlere Teil der ansonsten aus Schwimmkörpern bestehenden Brücke ist ein zur Mitte hin angehobener Steg, der Booten, Surfern und Schwimmern die Unterquerung ermöglicht. Vor Ableitung von Hochwasser über die Neue Donau sowie außerhalb der Saison (etwa Ende Oktober bis Anfang April) werden die Schwimmkörper in Fließrichtung der Neuen Donau gedreht, wodurch die Brücke während dieser Zeit unpassierbar ist (Gleiches gilt für die Walulisobrücke).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ponte Cagrana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien