Porto Editora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porto Editora, Lda.
Rechtsform Lda. (GmbH)
Gründung 1944
Sitz Porto PortugalPortugal Portugal
Leitung Vasco Teixeira
Mitarbeiter 1400 (2010)[1]
Umsatz 150 Mio. Euro (2010)[1]
Branche Verlag
Produkte Lehrbücher, Lexika, Literatur, Computerspiele, Onlinedienste, VersandhandelVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website portoeditora.pt

Porto Editora ist ein portugiesischer Verlag aus Porto, der besonders mit seinen Nachschlagewerken und Lehrbüchern bekannt wurde. Er ist Partner des Ernst Klett Verlages für die gemeinsamen deutsch-portugiesischen Wörterbücher.

Verlagseigene Buchhandlung in Porto

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1944 in Porto von Vasco Teixeira gegründet, einem Pädagogen und Hochschullehrer. Es war anfangs ein Verlag für Lehrbücher und Lexika. Durch eine Reihe von Zukäufen und eigenen Neugründungen wuchs das Unternehmen zum bedeutendsten Verlagshaus in Portugal. So übernahm Porto Editora 2010 das Portugal-Geschäft der Direct Group Bertelsmann.[2][1]

Unternehmensstruktur[Bearbeiten]

Nach einer Welle von Fusionen auf dem portugiesischen Buchmarkt ist Porto Editora heute das größte Verlagshaus in Portugal,[3] und vor der zweitgrößten Verlagsgruppe (LeYa) Marktführer in Portugal. Die beiden Unternehmen teilen sich zusammen etwa 47 % des Marktes.[4]

Verlage[Bearbeiten]

Eine Reihe Verlage gehören heute zur Verlagsgruppe, darunter die vom Unternehmen gegründeten Plural Editores in Mosambik (2002) und Angola (2005). Unter den, durch Zukauf erworbenen Häusern sind auch zahlreiche renommierte Namen der portugiesischen Verlagslandschaft, wie Pergaminho, Temas & Debates, Sextante, Quetzal und Assírio & Alvim.

Multimedia[Bearbeiten]

Porto Editora unterhält die kostenlose Internet-Enzyklopädie Infopédia, die Diciopédia-Multimedia-Lexikonreihe, und die E-Learning-Plattform Escola Virtual (dt.: Virtuelle Schule). Seit 2008, nach Erwerb und Umwandlung der 1999 gegründeten Webboom.pt, führt Porto Editora mit Wook einen Onlineversand für Bücher und Filme.

Handel[Bearbeiten]

Seit der Übernahme des portugiesischen Unternehmensbereiches der Direct Group Bertelsmann 2010 gehört zu Porto Editora auch der Buchklub Círculo de Leitores, die Livraria Bertrand mit ihren 54 Filialen und ihrem Internethandel, und andere Unternehmen der ehemaligen Direct Group Portugal. Darüber hinaus führt das Unternehmen die ursprünglichen Porto Editora-Buchhandlungen weiter.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Artikel vom 17. November 2010 im Ípsilon Para um editor escolar, editar ficção é fácil auf ipsilon.publico.pt, der Kulturbeilage des Público, abgerufen am 15. Oktober 2012.
  2. portoeditora.pt, abgerufen am 16. Oktober 2012.
  3. Zeitungsartikel vom 31. August 2012 im Diário de Notícias, abgerufen am 16. Oktober 2012.
  4. Zeitungsartikel vom 10. April 2010 im Público, abgerufen am 16. Oktober 2012.