Bahnhof Praha-Vršovice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Es fehlen Angaben zur Geschichte, bauliche Anlagen, Architektur

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Praha-Vršovice
Bahnhof Praha-Vršovice
Bahnhof Praha-Vršovice
Daten
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 5
IBNR 5400275
Eröffnung 1880
Lage
Stadt Prag
Staat Tschechien
Koordinaten 50° 3′ 53″ N, 14° 26′ 52″ O50.06472222222214.447777777778Koordinaten: 50° 3′ 53″ N, 14° 26′ 52″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Tschechien
i8i12i13i15i16i16i18i20

Der Bahnhof Praha-Vršovice (tschechisch Nádraží Praha-Vršovice) ist ein Fernbahnhof im Stadtteil Vršovice der tschechischen Hauptstadt Prag.

Der Bahnhofsname[Bearbeiten]

  • 1880–1912 Nusle–Vršovice
  • 1912–1941 Vršovice–Nusle
  • seit 1941 Praha–Vršovice

Infrastruktur[Bearbeiten]

Hier halten Züge, die den Prager Hauptbahnhof Richtung Südböhmen nach Tábor und České Budějovice (Budweis) verlassen. Westlich besteht Anschluss an die Prager Verbindungsbahn, östlich des Bahnhofs schließt sich ferner neben einem weiträumigen Bahnbetriebsgelände mit zwei Ringlokschuppen eine weit ausgreifende Verbindungskurve über den Regionalbahnhof Praha-Krč und über die Moldau zur Strecke Richtung Pilsen an, die zur Umfahrung des Bahnhofs Praha-Smíchov genutzt werden könnte. Von dieser Verbindungsstrecke aus bestehen wiederum Verbindungskurven zu verschiedenen Ausfallstrecken.

Anbindung an innerstädtischen Verkehr[Bearbeiten]

Im Netz der Esko Prag wird der Bahnhof von den Linien S3, R3, S8 + S80 und S9 erreicht.

Bahnhofsanlage[Bearbeiten]

Der Durchgangsbahnhof besitzt fünf Bahnsteiggleise an drei Bahnsteigen und befindet sich im gleichnamigen Stadtviertel an der Straße Ukrajinska und unweit des Parks Havlíčkovy sady.

Weblinks[Bearbeiten]