Princess Princess

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Princess Princess (jap. プリンセス・プリンセス purinsesu purinsesu) ist eine Manga-Serie der japanischen Zeichnerin Mikiyo Tsuda. Sie ist dem Shōjo-Genre zuzuordnen und ist eine indirekte Fortsetzung von Tsudas The Day of Revolution.

Handlung[Bearbeiten]

Toru Kono wechselt zwei Monate nach Beginn des Schuljahres auf eine Jungenschule. Die dortigen Schüler haben die Tradition entwickelt, aufgrund des Fehlens an Mädchen die hübschesten Jungen zur Schulprinzessin zu küren. Toru wird unerwartet zu einer Prinzessin gewählt, aber im Gegensatz zu anderen gefragt, ob er diese Rolle übernehmen möchte. Nach anfänglichem Widerstand stimmt er zu, da er als „Schulprinzessin“ hohe Privilegien genießen könnte.

Yujiro Shihodani ist die „Ostprinzessin“. Mikoto Yutaka ist die „Westprinzessin“, will jedoch eigentlich nichts damit zu tun haben. Ost- und Westprinzessin sind verschiedene Bezeichnungen für die „Schulprinzessinen“, die die Schule in zwei Lager spalten. Die einen vergöttern die „Ostprinzessin“, die anderen die „Westprinzessin“.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Manga[Bearbeiten]

Princess Princess erschien in Japan von 2002 bis 2006 in Einzelkapiteln im Manga-Magazin Dear+, in dem auch schon bekannte Serien wie RG Veda veröffentlicht wurden. Der Shinshokan-Verlag brachte diese Einzelkapitel auch in fünf Sammelbände heraus. 2006 erschien bei Shinshokan ein Zusatzband unter dem Titel Princess Princess+.

Der Manga erschien auf Deutsch von September 2005 bis Dezember 2006 komplett in fünf Bände bei Egmont Manga und Anime, da die deutsche Übersetzung von The Day of Revolution ein Erfolg wurde. Dezember 2007 erschienen Princess Princess+ und Princess Princess Premium bei EMA.

Anime[Bearbeiten]

Im Frühjahr 2006 lief eine 12-teilige Anime-Serie auf Basis des Mangas im japanischen TV Asahi.

Die komplette Serie ist 2007 in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen beim Anime-Label Anime Virtual in zwei Mediabooks mit je 2 DVDs erschienen. Ab dem 2. September 2007 wurde die Serie in Deutschland auf Animax ausgestrahlt.[1]

Dorama[Bearbeiten]

In der Sommer-Saison 2006 ist im japanischen Fernsehen eine Dorama-Serie angelaufen, die sich ebenfalls am Manga orientiert.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Die Figur Mikoto Yutaka ist der Freund der Hauptperson im zweiten Band von The Day of Revolution. Ebenfalls spielt die vorkommende Figur Akira Sakamoto im Einzelband Family Complex eine Rolle.

Zwischen Tsudas Princess Princess und Eiki Eikis Train Train zeichneten beide Mangaka auch Cross-Over, zuerst Eiki Eiki mit Tore×Puri (トレ×プリ), das in Princess Princess Band 3 abgedruckt wurde, und dann Tsuda mitPuri×Tore in Train Train Band 2.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatANIMAX Programmhighlights im September / Viele Serien-Neustarts und OVA-Special "Read or Die". Presseportal, 30. August 2007, abgerufen am 4. April 2009.